Manfred Schnitzler, Hauke Herdejürgen und Rita Schnitzler bei der Betrachtung der Heizungsanlage im Hause Schnitzler. Klimaschutzagentur

Manfred Schnitzler, Hauke Herdejürgen und Rita Schnitzler bei der Betrachtung der Heizungsanlage im Hause Schnitzler. Klimaschutzagentur

Landkreis 29.10.2018 Von Die Harke

Kostenloser Heizungscheck

Angebot der Klimaschutzagentur ist bis zum 15. November befristet

Eine optimal eingestellte und moderne Heizanlage erhöht den Wohnkomfort und spart Heizkosten. Aber auch das eigene Heizverhalten ist wichtig. „Schon mit kleinen Schritten lassen sich große Wirkungen erzielen“, schreibt die Klimaschutzagentur Mittelweser und weist auf ihre Kampagne „clever heizen!“hin. Teilnehmer erhalten Informationsmaterialien und eine individuelle Beratung. „Häufig wissen Hausbesitzer gar nicht, dass sich eine neue Anlage durch ihren deutlich geringeren Verbrauch oft in wenigen Jahren amortisiert. Zudem gibt es verschiedene Förderprogramme von KfW und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), die beim Austausch in Anspruch genommen werden können und bis zu 20 Prozent der Investition fördern“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Beratungsangebot genutzt hat auch die Kreistagsabgeordnete Rita Schnitzler. Bei einem Vor–Ort-Termin mit Hauke Herdejürgen von der Klimaschutzagentur ging es um den Ersatz der alten Heizungsanlage und die Möglichkeiten zur Einbindung eines wasserführenden Kamins. „Die Beratung hat uns interessante neue Informationen geliefert. Möglichst viele Hausbesitzer sollen das Angebot nutzen können“, wird Schnitzler zitiert. „Jeder Privathaushalt, der seine Heizung effizient betreibt, hilft nicht nur seiner eigenen Haushaltskasse, sondern trägt auch zur Erreichung der Klimaschutzziele bei.“

Zum Artikel

Erstellt:
29. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.