Rebecca Göllner Die Harke

Rebecca Göllner Die Harke

18.08.2015 Von Rebecca Göllner

Kostspieliger Eintrag

„Immer wieder gibt es solche Versuche. Und leider fallen immer wieder Unternehmen darauf rein“, hat Uta Kupsch, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg, gestern der Harke in einer E-Mail geschrieben. Sie habe einen Hinweis bekommen, dass derzeitig wieder versucht wird, Betriebe von einem Eintrag in ein Brachenbuch zu überzeugen. Natürlich sei dieser Eintrag mit hohen Kosten verbunden. „Mit dem Branchenbucheintrag wird aktuell wieder versucht, die Unachtsamkeit von Mitarbeitern auszunutzen und einen völlig überteuerten Branchenbucheintrag zu buchen. Der Eintrag soll 79 Euro im Monat kosten, bei einer Laufzeit des Vertrages über drei Jahre kostet der Eintrag somit 2844 Euro. Wir raten dringend davon ab, solche Branchenbucheinträge abzuschließen und empfehlen ggf. auch die Gewerbebetriebe vor Ort zu sensibilisieren und über die entstehenden Kosten zu informieren“, schreibt dazu auch Thorsten Bullerdiek vom Niedersächsischen Städteund Gemeindebund. Am besten ist es also, wenn die unliebsame Post von der „Kommunalen Wirtschaftsund Leistungsgesellschaft mbH“ mit Sitz in Hannover direkt in die Rundablage wandert. Unternehmen haben bessere und günstigere Möglichkeiten, für sich zu werben. Die Wirtschaftsförderung im Landkreis Nienburg steht bestimmt mit Tipps beratend zur Seite.

Zum Artikel

Erstellt:
18. August 2015, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.