Der NFV-Kreis will Ende Juni die Pokalsieger 2020 ermitteln. Solche Jubelbilder wird es allerdings aus gegebenem Anlass nicht geben. Foto: Keßler

Der NFV-Kreis will Ende Juni die Pokalsieger 2020 ermitteln. Solche Jubelbilder wird es allerdings aus gegebenem Anlass nicht geben. Foto: Keßler

Landkreis 16.06.2020 Von Syam Vogt

Kreispokalsieger via Elfmeterschießen

Fußball-Wettbewerb findet am 28. Juni in ungewohntem Modus in Marklohe statt

Eine Entscheidung mit Tragweite wurde am Montagabend getroffen. Der Fußball macht auf Kreisebene einen Schritt in Richtung Wettkampfmodus und wird die Pokal-Entscheidungen der Saison 2019/20 „sportlich“ ermitteln lassen.

Der Kreisspielausschuss des NFV-Kreises Nienburg hat in einem gemeinsamen Meinungsprozess entschieden, den Krombacher-Kreispokal am 28. Juni in Marklohe auszutragen. Allerdings nicht wie gewohnt mit Finalspielen oder im Rahmen eines Blitzturniers, sondern in allen Wettbewerben per Elfmeterschießen. Ob in der Variante mit fünf Schützen und einem Torwart oder mit elf Spielern geschossen wird, prüfen die Organisatoren derzeit. Eine andere Variante war unter Einhaltung der aktuellen Abstandsregeln nicht umsetzbar.

Über die hygienischen Voraussetzungen und allgemeinen Regularien sowie das Auslosungsprozedere werden die Vereine in den nächsten Tagen informiert. „Es war keine einfache Entscheidung, aber es musste nun alles sehr schnell gehen, damit wir in der kommenden Saison für den Bezirkspokal einen Sieger melden können. Wir haben uns gemeinsam mit dem NFV Gedanken gemacht und diese Lösung als sportlich fairstes Szenario eingestuft“, erklärt der Vorsitzende des Spielausschusses und Staffelleiter der Kreisliga, Hartmut Siepert.

Was hingegen feststeht, ist, dass die Spieler umgezogen am Sportgelände erscheinen müssen. Die Umkleiden und Duschen bleiben weiterhin geschlossen. Es wird gebeten, über den gesamten Zeitraum den Mindestabstand einzuhalten, die Pokalfeier wird daher ausfallen und muss auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Zuschauer sind über den gesamten Pokaltag nicht gestattet. Die Teilnahme ist bis zum 21. Juni an ein Mitglied des Spielausschusses per E-Mail zu bestätigen. Ein kostenfreier Verzicht ist möglich.

Die Paarungen und der vorläufige Ablaufplan:

Altliga (Ü40 Krombacher-Kreispokal), 11 Uhr:
Halbfinale: SG Rehburg/Winzlar - SG Anemolter-Schinna/Nendorf; SV BE Steimbke - SV Linsburg.

Altherren (Ü32 Krombacher-Kreispokal), 12 Uhr:
Viertelfinale: SG Wendenborstel/Rodewald/Stöckse - SG Langendamm/Husum; SG Drakenburg/Erichshagen - SG Loccum/Münchehagen.
Halbfinale: Sieger SG Wendenborstel/Rodewald/Stöckse - SG Langendamm/Husum gegen Sieger SG Drakenburg/Erichshagen - SG Loccum/Münchehagen; RSV Rehburg - SC Uchte.

Frauen (Marie-Luise-Hemme-Wanderpokal), 14 Uhr:
Viertelfinale: SC Marklohe - SG Düdinghausen-Deblinghausen II/TuS Steyerberg II/TSV Anemolter-Schinna II; SG Schamerloh - SG Hoyerhagen II/Eystrup II/Duddenhausen II; RSV Rehburg - SV BE Steimbke; SC Viktoria Lavelsloh - SG Husum I/Linsburg I.

Herren (Krombacher-Kreispokal), 16 Uhr:
Viertelfinale: SG Schamerloh I - SV Kreuzkrug-Huddestorf I; TV Eiche Winzlar I - SV Husum I; TV Wellie I - TSV Eystrup I; TuS Leese I - VfL Münchehagen I.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Juni 2020, 13:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 11sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.