Kreisverwaltung eingeschränkt erreichbar

Kreisverwaltung eingeschränkt erreichbar

Wegen eines technischen Fehlers sind die Kreisverwaltung und ihre Außenstellen nur eingeschränkt erreichbar. Foto: Stüben

Update, 20.02., 17:07 Uhr: Nach Angaben von Cord Steinbrecher, Presse- und öffentlichkeitsarbeit im Landkreis Nienburg, besteht weiterhin das Problem, dass zwei zentrale Netzwerkkomponenten ausgefallen und die Telefonleitungen der Außenstellen weiterhin beeinträchtigt sind.

So seien beispielsweise auch Autozulassungen weiterhin nicht möglich. Aktuell werde mit Nachdruck an einer Lösung gearbeitet, sodass möglichst noch in der Nacht alle Außenstellen wieder erreicht werden sollen. Ein Update zur aktuellen Lage soll es, falls der Ausfall nicht behoben werden konnte, am Morgen auch über die App „Biwapp“ geben.Die Kreisverwaltung und ihre Außenstellen sind seit Donnerstagmorgen wegen eines Ausfalls eines Switches (Netzwerkverteilers) nur eingeschränkt erreichbar, wie die Kreisverwaltung auf ihrer Internetseite mitteilt.

Zwei Switches seien nach einer Spannungsschwankung im Stromnetz am Mittwochabend kaputtgegangen. Jetzt können verschiedene Systeme nicht miteinander arbeiten. An der Behebung des Problems werde mit Hochdruck gearbeitet.

Auf der Homepage heißt es wörtlich: „Es kommt zu Serviceeinschränkungen beim Landkreis Nienburg. Die Außenstellen der Nienburger Kreisverwaltung sind derzeit telefonisch nicht erreichbar. Auch das Kreishaus am Schloßplatz ist davon teilweise betroffen. Außerdem ist der Service der Verwaltung insgesamt eingeschränkt, da auch EDV-Systeme betroffen sind.“

Insbesondere Fahrzeugzulassungen seien zum jetzigen Zeitpunkt im Straßenverkehrsamt Nienburg nicht möglich. Kundinnen und Kunden werden gebeten, Fahrzeuge nach Möglichkeit in der Zulassungsstelle in Hoya anzumelden.