Die erfolgreiche Kriminalkomödie „Fisch zu viert“ Bildunterschrift: Scharfzüngige Dialoge und rabenschwarzer Humor machen den besonderen
Reiz der Kriminalkomödie „Fisch zu viert“ aus.  Herbert Schultze

Die erfolgreiche Kriminalkomödie „Fisch zu viert“ Bildunterschrift: Scharfzüngige Dialoge und rabenschwarzer Humor machen den besonderen Reiz der Kriminalkomödie „Fisch zu viert“ aus. Herbert Schultze

Nienburg 21.02.2018 Von Die Harke

Krimikomödie mit schwarzem Humor

Berliner Kriminaltheater zeigt das Wolfgang-Kohlhaase-Stück „Fisch zu viert“ am 7. März im Nienburger Theater

Mit der schwarzen Kriminalkomödie „Fisch zu viert“ von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer ist das Berliner Kriminaltheater am 7. März zu Gast im [DATENBANK=3566]Nienburger Theater[/DATENBANK]. Die Vrostellung beginnt um 15 Uhr. „Das Stück ,Fisch zu viert‘ ist seit 40 Jahren eine der erfolgreichsten Kriminalkomödien“, teilen die Veranstalter mit. Es habe 40 Jahre nach seiner Entstehung nichts an Tempo, Sprachwitz und Komik verloren. „Der große Film-Autor Wolfgang Kohlhaase, Schöpfer von Geschichten wie ,Berlin – Ecke Schönhauser‘, ,Solo Sunny‘ oder ,Sommer vorm Balkon‘, beweist einmal mehr sein Gespür für mit Galle und Ironie gewürzte Dialoge“, heißt es in der Ankündigung.

Und darum geht es: Der Diener Rudolf hat geheime Verhältnisse zu jeder der drei Brauerei-Erbinnen Charlotte, Cäcilie und Clementine. Sie alle wollen ihn in ihrem Testament bedenken. Als er vorzeituig um Geld bittet, geraten die Verhältnisse zwischen den Vieren aus den Fugen. Arsen und andere todbringende Mittel kommen ins Spiel.

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (05021) 87264 und 87356, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Februar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.