Das Stolzenauer Amtsgericht befasste sich mit einem Vergehen nach dem Tierschutzgesetz.  Foto: Graue

Das Stolzenauer Amtsgericht befasste sich mit einem Vergehen nach dem Tierschutzgesetz. Foto: Graue

Rehburg/Stolzenau 24.06.2022 Von Jörn Graue

Tierschutz

Prozess: Kühe nicht mit Wasser und Futter versorgt

Ein 44-jähriger Landwirt aus der Samtgemeinde Mittelweser soll 35 Kühe in einem Stall in Rehburg im vergangenen Sommer tagelang nicht mit ausreichend Futter und Wasser versorgt haben. Der Mann sah die Hauptverantwortung bei einem früheren Mitarbeiter.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
24. Juni 2022, 11:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen