Der Nienburger Inzidenz-Wert hat den roten Bereich erreicht. Foto: pusteflower9024 - stock.adobe.com

Der Nienburger Inzidenz-Wert hat den roten Bereich erreicht. Foto: pusteflower9024 - stock.adobe.com

Landkreis 27.10.2020 Von Holger Lachnit

Künftig zwei Inzidenzwerte

Guten Tag - ein Kommentar

Am Montag hat der Landkreis Nienburg bei der Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Infektionen den kritischen Wert von 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner überschritten. Dennoch bedeutet das (noch) keine zusätzlichen Einschränkungen.

Wie kann das sein? Hintergrund ist, dass das Landesgesundheitsamt seine Zahlen jeden Morgen um 9 Uhr bekannt gibt. Der Landkreis Nienburg aber veröffentlicht seine Statistik immer erst gegen 18 Uhr, ist also aktueller.

Dies führt nun zu der paradoxen Situation, dass der Landkreis Nienburg in der offiziellen Statistik noch mit einem Wert von 46,1 geführt wird, das Kreis-Gesundheitsamt am Montag um 18.04 Uhr aber eine aktuelle Inzidenz von 50,3 gemeldet hat.

Als Rechtsgrundlage für die aktuelle Corona-Verordnung des Landes gelten die Zahlen des Landesgesundheitsamts. Und da der Landkreis Nienburg laut diesen gestern noch unter der 50er-Marke lag, gelten eben heute noch keine Beschränkungen.

Angesichts dieser immer abweichenden Statistiken hat sich die Redaktion der HARKE entschieden, künftig beide Inzidenzwerte zu veröffentlichen. So haben die Leserinnen und Leser immer einen Überblick über die offizielle und rechtlich bindende Statistik des Landes und die aktuellen Zahlen der Nienburger Kreisverwaltung.

Dass der Landkreis jetzt über der 50er-Inzidenz liegt, ist kein Grund zur Panik: Von den offiziell genau 121 386 Einwohnern gelten gerade einmal 95 Menschen als aktiver Covid-19-Fall. Und jeder einzelne von diesen befindet sich in Quarantäne.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Oktober 2020, 06:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.