Nikias Schmidetzki DH

Nikias Schmidetzki DH

Kolumne 03.06.2017 Von Nikias Schmidetzki

Kulanz

Eigentlich, ja eigentlich wusste ich es ja. Aber wenn die Macht der Gewohnheit stärker ist, dann gerät sowas bei mir gerne mal in Vergessenheit. Jahrelang war das Parken beim Aldi an der Nienburger Ziegelkampstraße kostenlos. Und nun sollen Kunden eine Parkscheibe gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe legen. Kostenlos ist das Abstellen des Autos dort zwar dann noch immer, aber eben nicht, wenn man – so wie ich – die

Parkscheibe vergisst. Für anderthalb Stunden dürfen Fahrzeuge auf dem Parkplatz stehen, mit Parkscheibe eben. Das reicht für einen Einkauf locker. Da ist sogar noch eine Tasse Kaffee oder Tee drin. Und unter uns: Sogar ein Besuch im Krankenhaus schräg gegenüber dauert selten länger. Nun war ich aber eben nur zum Einkauf dort. Vielleicht 20 Minuten habe ich gebraucht. Und dann kam ich raus und sah den engagierten Kontrolleur, der eifrig damit beschäftigt war, jene Autos zu notieren, die ohne Parkscheibe auf dem Parkplatz standen. Ich ahnte bereits, dass es auch mich erwischt hatte – und siehe da: Ich hatte den Wisch inklusive Überweisungsträger bereits hinterm Scheibenwischer klemmen.

9,90 Euro sollte mich der Spaß kosten, für einen Einkauf im Wert von 71,12 Euro und eine Parkzeit von unter einer halben Stunde. Ganz schön happig. Den Mitarbeiter des für die Bewirtschaftung zuständigen Dienstleisters brauchte ich mit dem Zettel in der Hand gar nicht anzusprechen. Er verwies mich direkt an ein „Call Center“. Die Nummer war aufgedruckt. So ich Kunde des Geschäfts war, würde mir dort bei einem Anruf erklärt werden, wie es weitergehe.

Was also tun? Anrufen. Und dann? Die hohe Schule der Diplomatie nutzen? Auf die Tränendrüse drücken? Mit Boykott drohen? Alles nicht nötig. Ein wirklich freundlicher Mitarbeiter bat mich, eine Kopie des Bons zu schicken und versprach, einmal Kulanz walten zu lassen. Na dann; Bon abfotografiert und abgeschickt. Keine halbe Stunde nach Absenden der Mail war die Stornobestätigung da. Immerhin. Ich bin dennoch sicher, beim nächsten Mal denke ich an die Parkscheibe. Und irgendwann, irgendwann nutze ich

die anderthalb Stunden voll aus. Allein schon, weil ich es darf.

Schönes Wochenende

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.