19.10.2014

„Kultur macht stark“

Kreativtage für Kinder und Jugendliche in den Herbstferien an der VHS Nienburg

Nienburg. Das Ferienprojekt „Kultur macht stark- Bündnisse für Bildung“ mit dem Titel „Kreativtage“ findet vom 3. November bis 7. November in der Zeit von 9 bis 15.30 Uhr in der VHS Nienburg statt. Das Projekt richtet sich an Kinder und Jugendliche aus Förder-, Haupt- und Oberschulen und ist für die Teilnehmenden kostenlos. Im Vormittagsbereich erlernen die Kinder und Jugendlichen Themen aus dem „Xpert“-Basiszertifikat „Selbstorganisation und Teamfähigkeit“. Die Schulung sozialer Kompetenzen mit dem Schwerpunkt „Kommunikation“ stärken die Fähigkeiten und Kenntnisse der Kinder und Jugendlichen. Besser zuhören lernen, sich verständlich machen und Konflikte konstruktiv lösen werden trainiert. Die Entwicklung kreativer und sozialer Fähigkeiten soll bildungsbenachteiligten Mädchen und Jungen auch im schulischen Alltag zugute kommen. Jeden Tag erhalten die Kinder und Jugendlichen ein gesundes Mittagessen. In die Vorbereitungstätigkeiten sollen die Heranwachsenden einbezogen werden. Vor und nach dem Mittagessen beteiligen sich die Kinder und Jugendlichen an Spiel- und Bewegungsangeboten. Nachmittags werden verschiedene Kreativwerkstätten angeboten, in denen die Kinder und Jugendlichen sich mit Kunst, Design, Musik und Tanz kreativ ausdrücken können. Zudem werden eine Stadterkundung und ein Besuch in der Stadtbibliothek angeboten. Am letzten Tag präsentieren die Kinder und Jugendlichen ihre Ergebnisse vor Eltern, Freunden und Interessierten. Das Projekt „Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Anmeldungen sind ab sofort bei der VHS Nienburg unter der Kursnummer „14A82010“ und Abgabe einer Einverständniserklärung der Eltern möglich. Die Einverständniserklärung und Flyer sind erhältlich bei der VHS Nienburg.

Weitere Informationen zum Projekt erteilt die Fachbereichsleiterin für „Kulturelle Bildung, Gesundheit und Psychologie“, Kerstin Schwalgun, Telefon (0 50 21) 967-618 oder kerstin.schwalgun@kreis-ni.de. DH

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.