Der Husumer Tjark Kunkel hat die Sehnenverletzung gut weggesteckt und schon wieder erste Turniersiege eingefahren. Kunkel

Der Husumer Tjark Kunkel hat die Sehnenverletzung gut weggesteckt und schon wieder erste Turniersiege eingefahren. Kunkel

Husum 27.07.2019 Von Stefan Schwiersch

Kunkel nach Verletzung wieder auf Erfolgskurs

Husumer Tennistalent bei internationalen Turnieren

Bei der Landesmeisterschaft Anfang Juli wollte Tjark Kunkel eigentlich wieder vorn mitmischen, eine Sehnenzerrung, wenige Tage zuvor im Punktspiel zugezogen, zwang ihn jedoch zur Absage. Behandlungen folgten und mittlerweile ist der 14-Jährige wieder voll belastbar. Mehr noch: Kunkel siegt wieder. „Dank seiner grandiosen Osteopathin hatten wir die Verletzung schnell wieder im Griff“, berichtet Tjarks Mutter Saskia. Sein „Comeback“ feierte der Husumer im holändischen Meppel beim Turnier der Tennis Europe Junior Tour (TE-Turnier), hier gewann er die erste Runde im Hauptfeld. Inzwischen ist Tjark wieder so fit, dass er anschließend in Warnemünde gleich ein Jugendturnier der zweithöchsten Kategorie in der Altersklasse U14 gewonnen hat.

Die Woche danach nahm er an einem internationalen Tenniscamp in der Waske-Akademie in Frankfurt teil. „Es war wie eine Sprachreise – die ganze Woche Englisch sprechen“, sagt Saskia Kunkel. „Er hat also neben hartem Tennis-und Athletiktraining auch was für die Schule getan.“ Tjark gefiel der Aufenthalt hervorragend, „er möchte das unbedingt nochmal machen“. Zuletzt spielte das Talent ein J2-Turnier in Göttingen und gewann wiederum souverän. International geht es weiter: In der Nähe von Kopenhagen wird Kunkel ein weiteres TE-Turnier bestreiten.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juli 2019, 23:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.