Nienburg 29.03.2017 Von Die Harke

Kunst und Gebet rund um die Stadt

Sechster ökumenischer Pilgerweg in Nienburg

Rund um Nienburg wandern, Kunstwerke anschauen und beten – für Sonntag, 2. April, lädt die [DATENBANK=395]katholische St.-Bernward-Gemeinde[/DATENBANK] zum ökumenischen Pilgerweg. Er steht unter dem Motto des ökumenischen Jugendkreuzweges 2017: „Jesus – Art“. „Die Bilder des Kreuzwegs sind in diesem Jahr sehr ungewöhnlich“, teilt die Gemeinde mit: „Der Künstler Thomas Halik zeigt in der Kunstform ,stencil Art‘ – bearbeitete Fotografien der Wirklichkeit – die Verbandsplätze dieser Welt.“

Die Wanderung beginnt um 12.15 Uhr mit Rucksackverpflegung an der St.-Bernward-Kirche. „Nach etwa fünf Kilometern werden wir dort gegen 15 Uhr mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken enden“, heißt es seitens der Gemeinde.

In der Martinskirche, der freikirchlichen Gemeinde am Grefengrund und in der freien Natur wird je eine Gebets-Station von etwa zehn Minuten gehalten. In der St.-Bernward-Kirche gibt es eine Gesamtschau der Kreuzweg-Bilder. Die reine Gehzeit beträgt etwa 1,5 Stunden.

Die Einladung zur Pilgerwanderung geht nach Angaben der katholischen Gemeinde an alle, die Freude an ökumenisch geprägten Begegnungen, Bewegung und Gebet in der Fastenzeit haben und die sich in unruhigen Zeiten auf den Weg machen wollen.

Etappe 1 – St. Bernward: Prolog und Pilgersegen (12.15 bis 12.25 Uhr) Etappe 2 – St. Martin: erste Station (12.40 bis 12.55 Uhr) Etappe 3 – Bürgermeister-Stahn-Wall: zweite Station (13.05 bis 13.15 Uhr) Etappe 4 – Verdener Straße Friedhof: dritte Station (13.30 bis 13.40 Uhr) Etappe 5 – Freikirchliche Gemeinde Grefengrund: vierte Station (13.55 bis 14.15 Uhr) Etappe 6 – Nordertorstriftweg, Parkplatz Sporthalle: fünfte Station (14.30 bis 14.40) Abschluss – St. Bernward: sechste Station, Epilog und Gesamtschau der Bilder des Jugendkreuzwegs (14.50 Uhr bis 15.10 Uhr).

Zum Artikel

Erstellt:
29. März 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.