Kunze gibt zwei Konzerte

Kunze gibt zwei Konzerte

Heinz Rudolf Kunze gibt am 3. Juli zwei Konzerte in Nienburg. Die Gäste können bis 1. Juli wählen zwischen einer Aufführung mit Abstand und einer Aufführung mit Test-/Impfnachweispflicht.Foto: Martin Huch

Heinz Rudolf Kunze kommt am Samstag, 3. Juli, nun endlich mit seinem Soloprogramm „Wie der Name schon sagt“ ins Nienburger Theater. An diesem Tag wird er zweimal auftreten: um 17 Uhr und um 20 Uhr.

Der ursprüngliche Konzerttermin im Oktober war schnell ausverkauft. Die Karten behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin. Wer eines der 560 Tickets besitzt, hat nun zwei Möglichkeiten: Das Theater bietet die Wahl zwischen einem Konzert mit den momentan üblichen Mindestabständen (um 17 Uhr) oder einem Konzert mit mehr Publikum, das aber nachweislich geimpft, genesen oder getestet ist (20 Uhr). Wer auf das 17-Uhr-Konzert mit den üblichen Abstandsregeln umbuchen möchte, kann dies bis spätestens 1. Juli tun.

Nienburg hat eine stabil niedrige Inzidenz unter 10, die zeitweise sogar gegen Null strebt. Daher darf im Nienburger Theater aktuell ohne die sonst üblichen Mindestabstände gespielt werden, wenn denn alle Gäste einer Veranstaltung oder eines Konzertes nachweisen, dass sie entweder bereits den vollen Impfschutz haben oder aber genesen sind.

Alle anderen Besucherinnen und Besucher müssen einen aktuellen, negativen Corona-Schnelltest vorweisen. Zu diesem Zweck wird das dem Theater benachbarte Testzentrum im Wesavi am Veranstaltungstag öffnen, sodass sich die Theatergäste bei Bedarf auch unmittelbar vor dem Konzert noch testen lassen könnten. Geplant ist eine Öffnung von 16 Uhr bis 19.30 Uhr.

Theater nimmt bis 1. Juli Kartenwünsche entgegen

Im 20-Uhr-Konzert wird es daher in der Regel keine Abstände oder gesperrte Plätze zwischen den Besuchern geben. Da alle Personen ein minimiertes Infektionsrisiko nachgewiesen haben und zudem die Lüftungsanlage des Theaters ein sehr gutes Raumklima gewährleistet, ist auch so für ein Höchstmaß an Sicherheit gesorgt.

Das Team des Nienburger Theaters bittet alle Gäste des 20-Uhr-Konzerts, neben ihren Konzertkarten auch die erforderlichen Impfpässe, Ausweis-Dokumente und amtlichen Bestätigungen und /oder die entsprechenden digitalen Nachweise mit sich zu führen.

Allen anderen, die trotz Impfung und Testung eine Verunsicherung verspüren, bietet das Theater an, auf das Konzert um 17 Uhr umzubuchen. Bei diesem vorgezogenen Konzert bleibt es bei den bisherigen Bedingungen: Die Gäste sitzen mit maximal 200 Personen und Abstand im Theatersaal. Es gilt keine Testpflicht.

Bis 1. Juli nimmt die Theaterkasse noch neue Kartenwünsche entgegen. Das Theater führt eine Warteliste und wird versuchen, freie Kapazitäten zu nutzen.

Die Theaterkasse ist erreichbar unter Telefon (0 50 21) 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de, im Internet unter theater.nienburg.de sowie nach Terminabsprache persönlich in der Theaterkasse im Stadtkontor. Die Abendkasse ist derzeit nicht geöffnet.