Der Landkreis Nienburg meldet 16 neue Coronafälle. Foto: Halfpoint - stock.adobe.com

Der Landkreis Nienburg meldet 16 neue Coronafälle. Foto: Halfpoint - stock.adobe.com

Landkreis 10.12.2020 Von Sebastian Schwake

Landkreis Nienburg meldet 16 neue Fälle

Inzidenzwert steigt minimal / ASS kehrt ins Szenario A zurück

Die Nienburger Kreisverwaltung meldet am Donnerstag 16 Neuinfektionen. Aktuell infiziert sind 145 Menschen. Es gibt 872 bestätigte Fälle. Der rechtlich bindende Inzidenzwert des Landes für den Landkreis beträgt laut niedersächsischem Landesgesundheitsamt 73,3 (Vortag 72,5). Laut Landkreis steigt die Inzidenz auf 70,0. Im Krankenhaus liegen sieben Coronapatienten, einer auf der Intensivstation.

Für die Albert-Schweitzer-Schule endete gestern das 14-tägige Szenario B, in dem immer ein Teil der Mädchen und Jungen in der Schule unterrichtet wurde und der andere Teil der Klasse zu Hause seine Aufgaben zu erledigen hatte, die ihnen Lehrkräfte zur Verfügung stellten.

Heute wird am Nienburger Gymnasium in das Szenario A zurückgekehrt, das bis zum Anfang der Weihnachtsferien gemeinsamen Präsenzunterricht vorsah. Dadurch, dass die Landesregierung gestern erlaubt hat, dass die Schüler ab Montag auf Wunsch ihrer Eltern freiwillig ins Homeschooling gehen können, ist jedoch mit keinen vollständigen Gruppen mehr zu rechnen.

Das bedeutet, dass die ASS nur einen „echten“ Tag im Szenario A haben wird. Hinzu kommt, dass geplante Arbeiten und Klausuren höchstwahrscheinlich nicht wie geplant durchgeführt werden könnten. Bereits im Szenario B hatte dies ein Problem dargestellt – insbesondere vor dem Hintergrund der bevorstehenden Abiturprüfungen.

Der Kreis Minden-Lübbecke meldet 113 neue Fälle (Inzidenzwert 213,3). Infiziert sind aktuell 1248 Menschen. 71 Infizierte werden in Kliniken behandelt, davon 30 auf der Intensivstation. Bislang gibt es 5157 Fälle.

Im Landkreis Diepholz gibt es 54 neue Fälle. Aktuell sind 197 Menschen infiziert (Inzidenzwert: 96,7). Bislang gibt es 2671 Fälle. Elf infizierte Menschen liegen in Kliniken.

Im Landkreis Verden gibt den 24. Todesfall. Am Dienstag starb ein 70-Jähriger an den Folgen der Virusinfektion. Es gibt zudem 33 Neuinfektionen. Aktuell sind 253 Menschen infiziert (Inzidenzwert 83,9). Zehn Infizierte liegen in Kliniken. Es gibt 1897 bestätigte Infektionen.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Dezember 2020, 18:43 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.