Tagespflege ermöglicht persönliche Zuwendung besonders gut. Landkreis Nienburg

Tagespflege ermöglicht persönliche Zuwendung besonders gut. Landkreis Nienburg

Landkreis 22.06.2017 Von Die Harke

Landkreis sucht Tagesmütter

Am 30. August beginnt ein Qualifizierungskursus für alle, die in der Kindertagespflege arbeiten möchten

Der Landkreis Nienburg sucht Kooperationspartnerinnen im Bereich der Kindertagespflege. Dank einer neuen Förderrichtlinie haben Interessierte die Möglichkeit, ihren Verdienst durch einen Sockelbetrag abzusichern. Der Kreis hat damit einen zusätzlichen Anreiz geschaffen. Am 30. August startet zudem ein neuer Qualifizierungskurs für Personen, die in der Kindertagespflege tätig sein möchten. Einen Informationsnachmittag zu Kurs und Berufsbild gibt es am Donnerstag, 10. August, um 17 Uhr in der [DATENBANK=4173]Volkshochschule Nienburg[/DATENBANK]. Insbesondere in Marklohe, Uchte und Nienburg gibt es nach wie vor Bedarf an Tagesmüttern. Darum hat der Landkreis hier auch Räume angemietet, die zur Kinderbetreuung genutzt werden können. Nun werden Personen gesucht, die in diesem Arbeitsbereich tätig sein möchten. „Als Tagesmutter sich selbstständig zu machen, ist auch für Fachkräfte durchaus interessant“, betont [DATENBANK=4241]Bettina Menke-Siebels[/DATENBANK], Sozialpädagogin und Fachberaterin beim Landkreis Nienburg. Erzieherinnen, Sozialassistentinnen, Heilerziehungspflegerinnen und Kinderpflegerinnen würden dabei die freien Gestaltungsmöglichkeiten und die Arbeit mit wenigen Kindern sehr schätzen. „Bei vielen der Frauen steht die Arbeitszufriedenheit an erster Stelle und damit vor dem Verdienst. Und von Eltern wird die besondere Qualität der Kinderbetreuung geschätzt, die aus Professionalität und der persönlichen Note besteht.“

Über einen Sockelbetrag können Tagespflegekräfte seit neustem unter bestimmten Konditionen einen Teil ihrer Sachkosten erstattet bekommen. Das bedeutet, dass der Landkreis zum einen die angemessenen Kosten für Raummieten übernimmt und zum anderen die hälftigen Kosten für Krankenversicherung, Alterssicherung und Unfallversicherung.

Ende August startet ein neuer Qualifizierungskurs für werdende Kindertagespflegekräfte. Es ist der 23. Kurs, den der Landkreis seit 2006 anbietet, entsprechend professionalisiert sind die Inhalte. Welche Erwartungen werden an die Kindertagespflege gestellt, wie sehen die rechtlichen und finanziellen Grundlagen aus, wie die Aufgaben und der Alltag einer Tagesmutter? Um diese Fragen und insbesondere um Aspekte der Selbstständigkeit geht es in den maximal 180 Stunden der Qualifizierung. Außerdem ist das Thema Kinderschutz Inhalt der Qualifizierung. Der Kurs basiert auf dem Lehrplan des Deutschen Jugendinstituts (DJI) und endet mit einem bundesweit anerkannten Zertifikat.

Nähere Informationen gibt es bei Bettina Menke-Siebels unter der Telefonnummer (05021) 967760.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juni 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.