Die Hektarparty in der Diskothek Blaue Maus wurde wegen des Coronavirus vom Kreis untersagt. Foto: Steffen Gazioch Photography

Die Hektarparty in der Diskothek Blaue Maus wurde wegen des Coronavirus vom Kreis untersagt. Foto: Steffen Gazioch Photography

Landkreis 11.03.2020 Von Arne Hildebrandt

Landkreis verbietet Hektarparty

Coronavirus: Besuchsverbot für Schulen, Kitas und Kliniken für Besucher aus Risikogebieten

Das Coronavirus greift jetzt auch im Landkreis Nienburg ins öffentliche Leben ein. Der Landkreis Nienburg verbietet die Hektarparty in der Blauen Maus – außerdem ist ein Betretungs- und Besuchsverbot verhängt worden.

Der Landkreis hat auf Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung ein Betretungs- und Besuchsverbot für Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen, Kitas und Kliniken für all diejenigen Personen ausgesprochen, die in den letzten 14 Tagen aus einem Risikogebiet oder besonders betroffenen Gebieten zurückgekehrt sind.

Details sind unter www.lk-nienburg.de/buergerservice/bekanntmachungen zu finden. Auf der Internetseite www.lk-nienburg.de/corona stellt der Landkreis Nienburg zudem Informationsmaterial für Bürgerinnen und Bürger bereit.

Wegen des Coronavirus hat die Stadt Rehburg-Loccum wie gestern berichtet ihre Wirtschaftsschau vom 20. bis 22. März abgesagt. Jetzt hat der Landkreis Nienburg erstmals eine Tanzveranstaltung untersagt.

Franziska (30 ) und Tim Höper (37) betreiben die Blaue Maus in Rodewald. Foto: Hildebrandt

Franziska (30 ) und Tim Höper (37) betreiben die Blaue Maus in Rodewald. Foto: Hildebrandt

„Die Party in der Blauen Maus“ wird es nicht geben“, berichtete am Mittwoch Landrat Detlev Kohlmeier auf der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Nienburg im Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund. „Wir prüfen jeden Einzelfall und treffen nicht nur auf verständnisvolle Veranstalter“, sagte Kohlmeier.

In der Rodewalder Kultdisko Blaue Maus sollte am 21. März wieder eine sogenannte Hektarparty stattfinden. Die Party zählt jedes Mal mehrere Hundert Besucher. „Mittwochmittag kam der Erlass“, sagte Inhaber Tim Höper gestern der HARKE.

„Das ist ein richtiger Schlag ins Kontor. Wir hätten nicht abgesagt. Wir haben uns bei Ärzten umgehört: Das Virus ist eine Grippe mit heftigem Verlauf. Wir hätten sogar mehr Sicherheitsleute eingestellt und Fieber messen lassen. Aber unterm Strich ist es eine Party mit lauter Musik, bei der sich die Leute näher kommen, anfassen, tanzen und auch knutschen. Wir haben jetzt extreme wirtschaftliche Verluste und keine Chance, die Party nachzuholen. Ein kompletter Wirtschaftsbereich ist betroffen: Techniker, Sicherheitsfirmen, Getränkelieferanten und Zeltverleiher.“

Landrat Detlef Kohlmeier: „Alle beklagen Hysterie. Ich kann dem nur beipflichten.“Foto: Hildebrandt

Landrat Detlef Kohlmeier: „Alle beklagen Hysterie. Ich kann dem nur beipflichten.“Foto: Hildebrandt

Mittwochvormittag hieß es noch: „Wir haben keine infizierten Personen im Landkreis“, wie Kohlmeier während der Versammlung im Hotel Dreschhof in Brokeloh sagte. Gestern am frühen Nachmittag dann die Nachricht: Im Kreis gibt es zwei Coronafälle.

„Alle beklagen Hysterie. Das kann ich nur bestätigen“, sagte Kohlmeier. „Wir bekommen massiven Druck. Eltern fordern, Schulen zu schließen auch ohne Verdachtsfall. Eine Reihe von Veranstaltungen sind im Gespräch. Die Wirtschaftsschau ausfallen zu lassen, ist die richtige Entscheidung. Wir werden das Bürgertelefon ausweiten sowohl mit Mitarbeitern als auch mit der Erreichbarkeit.“ Was Kohlmeier auch deutlich machte: „Wir kommen im Gesundheitsamt an die Grenzen mit der einen Kollegin als Einzelkämpferin.“

Für Fragen hat der Landkreis Nienburg ein Bürgertelefon unter der Telefonnummer (05021) 967900 eingerichtet. Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr erreichbar. Wer einen ärztlichen Rat benötigt, sollte sich an den Hausarzt und in den Abendstunden und am Wochenende unter der Nummer 116 117 an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden.

Zum Artikel

Erstellt:
11. März 2020, 18:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.