Mechthild Keil und ihre Tochter Sylvia Dierks fertigen ehrenamtlich schöne Handarbeiten für die Frühe-Hilfen-Box. Kreis Nienburg

Mechthild Keil und ihre Tochter Sylvia Dierks fertigen ehrenamtlich schöne Handarbeiten für die Frühe-Hilfen-Box. Kreis Nienburg

Landkreis 02.09.2017 Von Die Harke

Landkreis verteilt „Frühe-Hilfen-Box“

Ehrenamtliche nähen und stricken für Babys und Kleinkinder

Elternsein ist mit vielen Glücksmomenten und zugleich mit einigen Herausforderungen verbunden. Mit der Frühe-Hilfen-Box möchte der Fachdienst Frühkindliche Bildung vom Landkreis Nienburg Eltern hilfreiche Informationen und eine kleine Anerkennung zukommen lassen. Kinder frühzeitig zu unterstützen und ihnen so die besten Chancen für ein gesundes Aufwachsen zu geben, ist eines der wichtigsten Ziele der Frühen Hilfen im Landkreis Nienburg. Das Team besteht aus der Familienhebamme Petra Schraubek, der Familienkinderkrankenschwester Heike Stock und der Koordinatorin Janina Schünemann. Um junge Familien in ihrer neuen Lebenssituation mit Kind hilfreich zu begleiten, schaffen sie Raum für Begegnungen und bieten auf Wunsch Hausbesuche an, die über die Regelhebammentätigkeit hinausgehen.

Ganz neu hat jetzt der Landkreis eine „Frühe-Hilfen-Box“ zusammengestellt. Darin enthalten sind zahlreiche Informationen zu den Themen Entwicklung, Ernährung und Erziehung für Eltern mit ihren Kindern bis zum 3. Lebensjahr. Außerdem zeigt ein Aufsteller für den Wickeltisch Spiele, die beim Wickeln gemacht werden können. Als Highlight gibt es in jeder Box ein Lätzchen und eine von Ehrenamtlichen genähte oder gestrickte Aufmerksamkeit zum Beispiel ein Paar Söckchen, Mützen und Halstücher, Kühlakkutaschen und vieles mehr.

Die Frühe-Hilfen-Box können im Büro des Fachdienstes, Weserstraße 13, in Nienburg abgeholt werden. Es gibt sie aber auch im Café Kinderwagen, einem offenen Treff für Eltern mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr. Begleitet wird das Café Kinderwagen von Heike Stock und Petra Schraubek, die aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen in der Arbeit mit Schwangeren, Babys und Kleinkindern auf alle Fragen Antwort geben können, die mit Babypflege, Beschäftigungsmöglichkeiten, Einschlafen und Durchschlafen, Stillen, altersgemäße Entwicklung, regelmäßiges Wiegen, Hilfe bei unruhigen Kindern und vielem mehr zu tun haben.

Das Café Kinderwagen findet im [DATENBANK=5916]Mütterzentrum[/DATENBANK] in Nienburg, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 20, jeden Dienstag und Freitag von 9.30 bis 11.30 Uhr statt. Hier können Interessierte jederzeit und ohne Voranmeldung oder Verpflichtung zu regelmäßiger Teilnahme vorbeischauen und sich kostenfrei eine Frühe-Hilfen-Box abholen.

Weitere Standorte des Café Kinderwagens sind: die Kita Kleine Bunte Welt in Eystrup, jeden zweiten Dienstag im Monat von 15.30 bis 17.30 Uhr, das Mütterzentrum in Uchte, Mühlenstraße 9, donnerstags von 9.30 bis 11.30 Uhr und die Kita Rasselbande in Stolzenau, donnerstags von 15 bis 17 Uhr.

Nähere Informationen sowie eine Frühe-Hilfen-Box gibt es bei [DATENBANK=4405]Janina Schünemann[/DATENBANK] vom Landkreis Nienburg, montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr, in der Weserstraße 13 in Nienburg sowie unter Telefon (05021) 9677909.

Das Ehepaar Steinbach findet die Aktion Frühe-Hilfen-Box gut. Kreis Nienburg

Das Ehepaar Steinbach findet die Aktion Frühe-Hilfen-Box gut. Kreis Nienburg

Zum Artikel

Erstellt:
2. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 16sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.