Die Ölspur zog sich durch einige Ortsstraßen. Laubach

Die Ölspur zog sich durch einige Ortsstraßen. Laubach

Haßbergen 08.05.2017 Von Stefan Schneckner

Lange Ölspur durch Haßbergen

Am Donnerstag, 4. Mai, ging gegen 13.15 Uhr die Meldung über eine sehr lange und breite Ölspur in Haßbergen bei der Verwaltung der Samtgemeinde Heemsen ein. Diese alarmierte den Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Heemsen, der sich die Lage vor Ort in Haßbergen anschauen sollte. Bei der Erkundung vor Ort stellte der Gemeindebrandmeister fest, dass eine breite Ölspur durch weite Teile Haßbergena verlief.

Der Gemeindebrandmeister ließ um 13.48 Uhr die Ortswehr Haßbergen alarmieren und aufgrund der breite und länge der Ölspur den gesamten Vorrat an Ölbindemitteln der Samtgemeinde Heemsen durch die Mitarbeiter des Bauhofs nach Haßbergen bringen. Die Ortswehr Haßbergen begann sofort unter der Leitung des Ortsbrandmeisters Gerhard Rogge mit dem Abstreuen der Ölspur an der Straße Zu den Moorkämpen.

Die Ölspur zog sich quer über die Lange Straße in Richtung Zur Mehrzweckhalle und durch alle anliegenden Straßen in diesem Bereich. Auch rund um die Grundschule und in den umliegenden Straßen bis zur Schwarzen Straße und Am Ziegenberg führte die Ölspur. Da die Kräfte aus Haßbergen nicht ausreichten, um die Ölspur schnell abzustreuen und durch den laufenden PKW Verkehr sich die Ölspur weiter verbreitete, wurde um 14.10 Uhr die Ortswehr Rohrsen alarmiert. Die Kameraden aus Rohrsen begannen die Ölspur aus Richtung Am Ziegenberg und Schulstraße abzustreuen. Schnell war klar, dass das vor Ort vorhandene Ölbindemittel nicht ausreicht, um die Ölspur komplett abzustreuen. Die vorhandenen 36 Sack Ölbindemittel gingen schnell zur Neige. Bei der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Nienburg wurde um 14.50 Uhr angefragt, ob von dort Ölbindemittel an die Einsatzstelle in Haßbergen geliefert werden kann. Die Rufbereitschaft der FTZ lieferte um 15.28 Uhr weitere 26 Sack Ölbindemittel am Feuerwehrgerätehaus in Haßbergen an.

In der Zwischenzeit waren die Vorräte der Samtgemeinde Heemsen an Ölbindemittel komplett aufgebraucht. Mit den neuen Material wurde dann die Ölspur in der Langen Straße abgestreut. Um die Ölspur endgültig zu beseitigen, wurde eine Spezialfirma beauftragt, die Ölspur und das Ölbindemittel fachgerecht zu beseitigen. Für die Ortswehren Haßbergen und Rohrsen war der Einsatz gegen 16.40 Uhr nach dem reinigen der Gerätschaften in den Gerätehäusern beendet. Um die Ölspur abzustreuen, wurden von den beiden Ortswehren 45 Sack Ölbindemittel eingesetzt. Insgesamt waren 22 Einsatzkräfte vor Ort tätig. Bis zum Einsatzende konnte der Verursacher dieser doch sehr langen und breiten Ölspur nicht ermittelt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Mai 2017, 11:44 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 13sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.