Er hat seine letzte Reise angetreten: Karl-Erich Daust. Knipping

Er hat seine letzte Reise angetreten: Karl-Erich Daust. Knipping

Südkreis/Landesbergen 01.08.2019 Von Die Harke

Langjähriger Kirchenkreisjugendwart Daust ist tot

Karl-Erich Daust prägte die Arbeit des Kirchenkreises Stolzenau-Loccum auch als Kirchenkreistagsvorsitzender

In Landesbergen und umzu wurde er fast ausschließlich „der Karl-Erich“ genannt, denn er war gewissermaßen eine Institution, die fast jeder kannte: Karl-Erich Daust ist am 26. Juli daheim in seinem Domizil am Landesberger Kirchplatz verstorben, er wurde 72 Jahre alt. Als Kirchenkreisjugendwart sowie langjähriger Vorsitzender des Kirchenkreistages war er im Kirchenkreis Stolzenau-Loccum und darüber hinaus bekannt. Jahrelang befand sich auch das Waldheim Landesbergen in seiner alleinigen Verantwortung, wurde von ihm in mühevoller Arbeit ausgebaut. „In gewisser Weise ist dieses Freizeitheim, das vor Jahren schon längst aufgegeben werden sollte (und ohne seine Hartnäckigkeit auch geschlossen worden wäre), sein Lebenswerk, sein Vermächtnis“, schreibt Pastor Andreas Dreyer.

Unzählige Jahrgänge von Kindern und Jugendlichen begleitete er auf Freizeiten ins oldenburgische Immer, organisierte die Spiekeroog-Konfirmandenfreizeiten für zeitweise über 300 Jugendliche aus dem Kirchenkreis, fuhr auf Sommerfreizeiten mit Jugendlichen nach Schottland, Norwegen, ans Ijsselmeer und zu zahlreichen anderen Zielen.

In der Kirchengemeinde Landesbergen half er als „technischer Hausmeister“, viele Jahre arbeitete er auch im Vorstand des örtlichen CVJMs mit. In dieser Lebensphase gründete er mit seiner Doris auch seine Familie. Dausts Hobbies waren Astronomie, Geschichte, Meteorologie und Nautik, er war begeisterter Freizeitsegler.

Mit der Gitarre übernahm er oft die musikalische Begleitung vieler Veranstaltungen, als Bassist wirkte er von Anbeginn an in seinem Chor „Die Tontreffer“ mit. Auch im Männerkreis Landesbergen, in dem er den einen oder anderen interessanten Themenabend gestaltete, hinterlässt er eine schwer zu schließende Lücke. Am Sonnabend, 3. August, wird Karl Erich Daust um 13.30 Uhr auf dem Landesberger Friedhof beigesetzt.

Zum Artikel

Erstellt:
1. August 2019, 11:16 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 49sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.