Auf einem Betriebsgelände in Bruchhausen-Vilsen haben Helfer der Feuerwehr die brennende Zugmaschine eines Lastwagengespanns gelöscht Nonstop-Media

Auf einem Betriebsgelände in Bruchhausen-Vilsen haben Helfer der Feuerwehr die brennende Zugmaschine eines Lastwagengespanns gelöscht Nonstop-Media

Bruchhausen-Vilsen 22.03.2018 Von Die Harke

Lastwagen ausgebrannt - Fahrer rettet schlafenden Kollegen

Fahrer eines anderen Fahrzeuges rettet schlafendem Kollegen das Leben, Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen

Bei einem Lastwagenbrand auf dem Betriebsgelände einer Spedition in Bruchhausen-Vilsen in der Nacht zu gestern, hat ein Lastwagenfahrer seinem Kollegen vermutlich das Leben gerettet. Wie Nonstop-News berichtet, bemerkte der Fahrer, dass der neben seinem Fahrzeug abgestellte Sattelzug angefangen hatte zu brennen. „Er weckte sofort den darin schlafenden Fahrer und brachte diesen in Sicherheit“, teilt Nonstop-News mit: „Danach fuhr er seinen eigenen Lkw noch geistesgegenwärtig aus der Gefahrenzone.“ Und das war passiert: Gegen 1.45 Uhr war der Lastwagenauf dem Gelände der Firma „Citi Oel“ nach Angaben von Bruchausen-Vilsens Feuerwehrsprecher [DATENBANK=7305]Detlef Wessels[/DATENBANK] in Brand geraten. „41 Kräfte der Ortsfeuerwehren Bruchhausen-Vilsen und Uenzen sowie der Gerätewagen Gefahrgut aus Syke wurden per Sirene und Meldeempfänger alarmiert“, teilt Wessels mit: „Die Brandschützer verhinderten ein komplettes Übergreifen des Feuers auf den Auflieger und löschten die Zugmaschine, die jedoch beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in Flammen stand und vollständig ausbrannte.“

Beim Eintreffen der Ortsfeuerwehren sei aufgrund der Einsatzmeldung noch nicht genau klar gewesen, ob sich noch eine Person im Führerhaus des Lastwagens befindet, teilt der Pressesprecher mit: „Und somit war die Anspannung groß.“ Die Löscharbeiten zogen sich bis 5 Uhr hin. Bei dem Versuch, das Feuer zu löschen, hatten sich die beiden Lastwagenfahrer zuvor leicht verletzt.

Zum Artikel

Erstellt:
22. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.