Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen


Am 29. November ist wieder sowohl "Fridays for Future" als auch ein Laternenumzug geplant. Foto: Pixabay

Am 29. November ist wieder sowohl "Fridays for Future" als auch ein Laternenumzug geplant. Foto: Pixabay

Landkreis 17.11.2019 Von Nikias Schmidetzki

Laterne, Laterne für das Klima

Guten Tag

Was haben Laternenumzüge und Demonstrationen gemeinsam? Auf den ersten Blick nicht viel, außer möglicherweise gemeinsamen Gesang und die Absicherung mit Blaulicht – obgleich der ureigene Sinn beider Veranstaltungen doch recht unterschiedlich ist.

Am nächsten internationalen Aktionstag von „Fridays for Future“ am 29. November soll es nun eine Kombination aus beidem geben.

„Um 17 Uhr startet der Laternenumzug von ‚Fridays for Future Nienburg‘ und der BUND-Jugend“, schreiben die Veranstalter. Los geht es in Nienburg am Kirchplatz, Ecke „Kleine Kirchstraße“ und Poststraße hinter dem Posthof.

Von dort aus soll es am Meerbach entlang zur BUND-Kinderwildnis gehen, wo es ein Lagerfeuer geben soll. Angesprochen fühlen sollen sich zu dem Kooperationsprojekt nicht nur diejenigen, die sonst auch mitgegangen sind, um für das Klima zu demonstrieren, sondern besonders auch Familien mit Kinder – und eben ihren Laternen.

Den Kritikern der „Fridays for Future“-Bewegung, die sich daran reiben, Jugendliche würden doch nur teilnehmen, um nicht zur Schule gehen zu müssen, dürfte das recht sein – denen, die es am Tage nicht einrichten können, aber schon immer gerne dabei sein wollen, allerdings ebenso. Und warum sollte man nicht einen Herbstbrauch mit einer aktuellen politischen Bewegung verbinden? Und notfalls wird es eben ein netter Familienabend.

Zum Artikel

Erstellt:
17. November 2019, 07:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.