Beatrice Richter, vielen noch aus den Sketchen mit Dieter Krebs bekannt, spielt hier eine ältere Dame voller Lebenslust.  Agentur Schneider

Beatrice Richter, vielen noch aus den Sketchen mit Dieter Krebs bekannt, spielt hier eine ältere Dame voller Lebenslust. Agentur Schneider

Nienburg 31.03.2017 Von Die Harke

Lebenskrisen und Freundschaft

Komödie mit Beatrice Richter am 5. April im Theater

Wie aus einer Lebenskrise echte Freundschaft entstehen kann, zeigt Schauspielerin [DATENBANK=3684]Beatrice Richter[/DATENBANK] in der Komödie „Hundert Quadratmeter“ am Mittwoch, 5. April, um 20 Uhr im [DATENBANK=3566]Nienburger Theater auf dem Hornwerk[/DATENBANK]. Ein lukratives Angebot: Eine Eigentumswohnung in bester Lage, Altbau, hundert Quadratmeter, für die Hälfte des ortsüblichen Preises! Unglaublich! Sara, Mitte dreißig, selbständig, in einer Beziehung, noch keine Kinder, sucht eine Immobilie als Geldanlage. Oder als Altersvorsorge. Oder doch, um gleich selbst einzuziehen. Wäre da nicht eine kleine Unannehmlichkeit: Lola, die bisherige Besitzerin der Wohnung, 60+, Witwe, keine Kinder, raucht, trinkt, und beansprucht für den günstigen Preis Wohnrecht auf Lebenszeit.

Das kann ja nicht mehr lange dauern, denkt Sara. Und greift zu. Und während sie auf das Ableben der „Unannehmlichkeit“ wartet, zerfällt ihr eigenes Leben. Ihr Freund, mit dem sie eine Zukunft plante, hat eine Geliebte und verlässt sie schließlich. Und die Kopfschmerzen in der letzten Zeit kamen wohl doch nicht vom Stress. Aber die „Unannehmlichkeit“ erweist sich als Freundin und Lebensberaterin.

Juan Carlos Rubio zeichnet in seiner Komödie drei starke Charaktere für Vollblut-Schauspieler: eine Frau in den besten Jahren, aber am Rande des Nervenzusammenbruchs (Judith Richter); eine lebenslustige, aber einsame ältere Dame voll Lebensweisheit (Beatrice Richter); und dazwischen einen Mann, der sich durch die Wirtschaftskrise jobbt (Gerard Thomas Dlugay).

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. „Last-Minute-Tickets“ für junge Leute (16 bis 25 Jahre) gibt es 30 Minuten vor der Aufführung für fünf Euro. Die Tageskasse im Theater ist ab 15 Uhr geöffnet.

Zum Artikel

Erstellt:
31. März 2017, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.