Stolzenau 06.11.2018 Von Die Harke

Ledig mit Mühe

Tischtennis-Bezirksliga: Derby endet 2:9

Tischtennis. In der Tischtennis-Bezirksliga kamen die Herren des punktlosen VfB Stolzenau in der heimischen Dreifachhalle gegen Spitzenreiter SC Uchte mit 2:9 unter die Räder. Das Auftaktdoppel Yannis Baldrich/Kai Maertins holte für die Stolzenauer mit einem klaren Dreisatzsieg gegen Oliver Neumann/Thorsten Walke den ersten Zähler. Schlechter sah es für den VfB in den restlichen Doppeln aus, beide gingen mit 3:1 an den SCU. Im oberen Paarkreuz entwickelten sich zwei spannende Partien, Baldrich verpasste es gegen Neumann nach einigen Satzbällen den zweiten Satz zu gewinnen und verlor das Spiel mit 1:3. Tobias Hahn hatte Uchtes Routinier Andreas Ledig am Rande der ersten Saisonniederlage: Zwei Matchbälle in Durchgang fünf reichten nicht für einen Überraschungssieg, Ledig gewann mit 12:10. Auch Felix Stölting verpasste den Sieg gegen Thomas Kirchner nur knapp im fünften Satz.

Ein anderes Bild zeigte sich in der Begegnung Kai Maertins gegen Uchtes Michael Klossek, der Stolzenauer gewann ohne Satzverlust. Konstantin Burov und Ingo Straaß hatten gegen die Nummer fünf und sechs der Gäste nicht viel zu melden, sodass es nach knapp zwei Stunden 7:2 für Uchte stand. Der ungeschlagene Ledig musste auch im Duell mit Baldrich über die volle Länge gehen, machte aber zusammen mit dem 3:1 Sieg von Neumann über Hahn den Sack mit 9:2 aus Sicht des SC Uchte zu. Als nächstes trifft der VfB am 9. November auswärts auf Heiligenrode II.

VfB Stolzenau – SC Uchte 2:9. Baldrich/Maertins – Neumann/Walke 11:7, 11:8, 11:4; Hahn/Burov – Ledig/Klossek 11:9, 12:14, 7:11, 4:11; Stölting/Straaß – Kirchner/Deterding 8:11, 6:11, 11:8, 6:11; Baldrich – Neumann 11:7, 13:15, 6:11, 7:11; Hahn – Ledig 13:11, 13:11, 7:11, 3:11, 10:12; Stölting – Kirchner 9:11, 15:13, 11:9, 7:11, 11:13; Maertins – Klossek 11:9, 12:10, 11:8; Burov – Deterding 10:12, 11:8, 6:11, 4:11; Straaß – Walke 8:11, 6:11, 7:11; Baldrich – Ledig 12:14, 11:8, 11:7, 8:11, 6:11; Hahn – Neumann 11:9, 8:11, 7:11, 3:11.

Zum Artikel

Erstellt:
6. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.