Rehburgs Martin Bauerschäfer. Nußbaum

Rehburgs Martin Bauerschäfer. Nußbaum

Nienburg 06.04.2018 Von Die Harke

Leese macht das Dutzend voll

Fußball-Kreisliga: 12:0-Kantersieg bei Sila Spor / Martin Bauerschäfer sorgt für Rehburgs 2:1-Sieg

In den beiden ausgetragenen Kreisliga-Nachholspielen feierten die Fußballer des TuS Leese einen 12:0-Erfolg gegen den SV Sila Spor Nienburg. Rehburg gewann das Spitzenspiel gegen Inter Komata durch ein Last-Minute-Tor von Martin Bauerschäfer mit 2:1 in der Nachspielzeit. RSV Rehburg 2 SV Inter Komata Nienburg 1

Von Beginn an sahen die knapp 100 Zuschauer ein kampfbetontes Spiel. Auf dem eigentlichen Trainingsplatz des RSV, spielten beide Mannschaften eher pragmatisch. Schöne Spielzüge waren Mangelware. In der 22. Minute wurde jedoch über die rechte Seite „Ticki-Tacka“ mit dem Gast aus Nienburg gespielt und Alexander Naumann bediente den völlig freistehenden Martin Bauerschäfer, der den Ball zum 1:0 nur über die Linie drücken musste.

Nun stellte der RSV komischerweise das Fußballspielen ein und ließ sich von den Gästen immer weiter in die eigene Hälfte drängen. Nach einem Foulspiel durch Tim Grote im Strafraum gab es folgerichtig Strafstoß, den Saad Haso souverän zverwandelte (35.). Nur zwei Minuten später hätte Marc Stieber den alten Abstand wieder herstellen können, doch Inter Komatas Torhüter Irfan Boran reagierte glänzend und wehrte den Ball ab.

Nach dem Wechsel spielte nur der Gast. Der RSV war zu fahrlässig im Aufbauspiel und brachte den Ball stets an den Gegner. In der Nachspielzeit erzielte der RSV dann doch noch den Siegtreffer. Nach Hereingabe von Martin Dökel verlängerte Stieber den Ball auf Bauerschäfer, der im Eins-gegen-Eins kühlen Kopf bewahrte und den 2:1-Siegtreffer erzielte.

  • RSV Rehburg: Bleeke – J. Brunschön, Grupe (37. Gallmeyer), Dökel, M. Bauerschäfer, Slaby (80. Wolf), Stieber, Harmening, Güntzel, Naumann, Grote (46. Schwarz).
  • SV Inter Komata Nienburg: I. Boran – Müller, M. Houra, Hüseyin Bayval (82. E. Baydak), Sufjan Haso, Derwisch, Saad Haso (89. Hasan Bayval), Ay, M. Boran, Elezoski (74. D. Khalaf), Aljashaam.
  • Torfolge: 0:1 (22.) Martin Bauerschäfer; 1:1 (35., Foulefmeter) Saad Haso; 2:1 (90./+3) Martin Bauerschäfer.

SV Sila Spor Nienburg 0 TuS Leese 12

Die Partie des Tabellendritten aus Leese gegen den Vorletzten entwickelte sich von Beginn an zu einer einseitigen Partie. Bis zur Halbzeit klingelte es bereits viermal im Kasten von Sila Spor-Keeper Öztürk Özdemir. Nach dem Seitenwechsel gab der TuS nochmal richtig Gas und netzte weitere acht Mal. Am Ende war somit das Dutzend voll. Niklas Wagner und Hennes Hockemeyer verzeichneten beim Kantersieg jeweils einen Dreierpack.

  • SV Sila Spor Nienburg: Öztürk Özdemir – C. Dur, H. Sevim (46., Nustu), E. Öztürk, S. Sevim, B. Öztürk, S. Caliskan (54. Genc), G. Dur, Özcan Özdemir (46. R. Caliskan), Balci, Ulukaya.
  • TuS Leese: Hotze – Jüres, Rathmann (46. Houra), Twachtmann (57. Kröning), Nürge, Wagner, Meyer (67. Hanke), Hunfeld, Yavuz, T. Hockemeyer, H. Hockemeyer.
  • Torfolge: 0:1, 0:2 (6., 21.) Niklas Wagner; 0:3 (36.) Jorin Rathmann; 0:4 (41.) Hennes Hockemeyer; 0:5 (49.) Tobias Meyer; 0:6 (54.) Maximilian Hunfeld; 0:7 (55.) Servan Yavuz; 0:8 (72.) Hennes Hockemeyer; 0:9 (77.) Jonas Kröning; 0:10 (81.) Wagner; 0:11 (84.) Hennes Hockemeyer; 0:12 (90./+2, Foulelfmeter) Hunfeld.

Leeses Hennes Hockemeyer. Mug

Leeses Hennes Hockemeyer. Mug

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.