Simone Rüter wurde Landesmeisterin über 5000 Meter. Foto: Rüter

Simone Rüter wurde Landesmeisterin über 5000 Meter. Foto: Rüter

Papenburg 07.07.2021 Von Die Harke

Simone Rüter sichert sich den Landesmeistertitel

Leichtathletik: Bei den Meisterschaften in Papenburg läuft Xenia Krebs deutsche Jahresbestzeit trotz Staffelpremiere

Bei besten Bedingungen starteten die Leichtathletik-Landesmeisterschaften in Papenburg. Aus Nienburger Sicht nahmen Xenia Krebs sowie Jule und Mutter Simone Rüter an den Wettkämpfen im hohen Norden teil.

Die Organisation lief wider Erwarten gut und trotz Corona-Einschränkungen war die Stimmung ausgelassen. Gegen Nachmittag wurde es schwülwarm; sodass Simone Rüter bei ihrem Lauf erschwerte Voraussetzungen hatte. Von Beginn an hielt sie im Teilnehmerfeld mit und biss sich an den U20-Mädels fest. Nach 23:15,57 Minuten stoppte die Uhr – Platz eins in ihrer Altersklasse und Landesmeisterin der Seniorinnen der W45. „Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Mutter“, berichtet Tochter Jule Rüter.

Jule Rüter musste sturzbedingt ihren 10 000-Meter-Lauf abbrechen. Foto: Rüter

Jule Rüter musste sturzbedingt ihren 10 000-Meter-Lauf abbrechen. Foto: Rüter

Sie selbst startete kurz drauf bei den 10 000 Metern. Zusammen mit den Männern der U20 und weiteren fünf Frauen ging es für die junge Holtorferin über 25 Stadion-Runden. Nachdem Rüter die ersten fünf Kilometer in 20:47 min gelaufen war, hielt sie es für sinnvoller, das Rennen zu verlassen, da sie sturzbedingt mit Knieschmerzen zu kämpfen hatte. Dieser Wettkampf war nur einer von vielen, die noch kommen werden, denn Rüter möchte in Zukunft wieder etwas mehr in den Leistungssport einsteigen.

Xenia Krebs (rechts) wurde Landesmeisterin in der 3x800-Meter-Staffel mit Sarah Fleur Schulze und Jana Schlüsche. Foto: Krebs

Xenia Krebs (rechts) wurde Landesmeisterin in der 3x800-Meter-Staffel mit Sarah Fleur Schulze und Jana Schlüsche. Foto: Krebs

Xenia Krebs nannte in Papenburg für die 3x800m-Staffel der Frauen. Sie bildete mit Sarah Fleur Schulze und Jana Schlüsche das Team der StG Hannover/Oldenburg/Löningen. Das Trio lief vom Start weg an der Spitze und vergrößerte von Runde zu Runde den Vorsprung. Unangefochten und mit rund 200 Metern Vorsprung vor dem TSV Bruckensen rannten sie ins Ziel. Dabei sicherten sich drei Mädels ungefährdet in 6:35,98 min den Landesmeistertitel und liefen zudem eine neue deutsche Jahresbestzeit. Besonders bemerkenswert, da es für die jungen Damen die Staffel-Premiere war.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juli 2021, 18:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.