Timo Werner war 2016 von Stuttgart nach Leipzig gewechselt. Foto: Jan Woitas/dpa

Timo Werner war 2016 von Stuttgart nach Leipzig gewechselt. Foto: Jan Woitas/dpa

Leipzig 05.10.2022 Von Deutsche Presse-Agentur

Leipzig gegen Celtic: Werner hofft auf erstes Heim-Tor

Fußball-Nationalspieler Timo Werner hofft in der Champions League gegen Celtic Glasgow auf sein erstes Heim-Tor in der Königsklasse im Trikot von RB Leipzig. „Wir haben gegen Real Madrid schon eine gute Leistung gezeigt. Wenn wir daran anknüpfen gegen Celtic, können wir das Spiel gewinnen und ich hoffentlich mit meinem ersten Tor dazu beitragen“, sagte der Stürmer in einem Club-Interview. Leipzig ist nach zwei Spieltagen noch punktlos und steht am Mittwoch (18.45 Uhr/DAZN) gegen den schottischen Meister unter Druck. Auch die Bilanz von Werner im eigenen Stadion ist wenig beeindruckend. In der Champions League hat der 26-Jährige noch in keinem Leipziger Heimspiel getroffen. Seine sieben Tore in 16 RB-Spielen erzielte Werner allesamt auf Dienstreisen. Am Wochenende hatte Werner seine Tore Nummer 100 und 101 für RB geschossen. Damit wurde er der erste Spieler des Clubs, der dreistellig traf. „Nach circa viereinhalb Jahren 100 Tore zu schaffen, ist im Schnitt schon sehr gut“, sagte Werner und blickte zurück: „Ich hätte damals nicht gedacht, dass ich im Schnitt 25 Tore pro Saison schieße.“ Werner war 2016 von Stuttgart nach Leipzig gewechselt und nach glücklosen zwei Jahren beim FC Chelsea im Sommer zurückgekehrt.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Oktober 2022, 04:48 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.