Will im Taktik-Duell seinen Kollegen Thomas Tuchel und Paris Saint-Germain mit dem RB Leipzig ausstechen: Julian Nagelsmann. Foto: -/Getty Images via UEFA/dpa

Will im Taktik-Duell seinen Kollegen Thomas Tuchel und Paris Saint-Germain mit dem RB Leipzig ausstechen: Julian Nagelsmann. Foto: -/Getty Images via UEFA/dpa

Lissabon 18.08.2020 Von Deutsche Presse-Agentur

Leipzig plant den Coup: Kein „Däumchen drehen“ gegen PSG

Erstmals seit sieben Jahren stehen wieder zwei deutsche Vereine im Halbfinale der Champions League.

Bevor der FC Bayern München am folgenden Tag gegen Olymique Lyon ran muss, eröffnet RB Leipzig als Neuling unter den Top Vier der Fußball-Königsklasse die Vorschlussrunde gegen das Starensemble von Paris Saint-Germain. Im Estádio da Luz (21.00 Uhr/Sky und DAZN) von Lissabon interessieren nicht nur die Akteure auf dem Rasen.

DAS TRAINER-DUELL: Das gab es noch nie in der Königsklasse. 13 Jahre nach der gemeinsamen Zeit in den Niederungen des deutschen Amateur-Fußballs beim FC Augsburg II stehen RB Leipzigs Julian Nagelsmann und sein früherer Trainer und heutiger PSG-Coach Thomas Tuchel als Kontrahenten an der Seitenlinie. Beiden blieb eine Karriere als Profi wegen Verletzungen verwehrt. Beide schafften als Super-Taktik-Tüftler den Weg nach oben.

Die gegenseitige Wertschätzung ist hoch. Aber eine rührende Fußball-Soap will vor allem Nagelsmann nicht servieren. „Ich war sein Spieler, mehr nicht. Es wird mehr Hype darum gemacht und spektakulärer dargestellt, als es war“, sagte der 33-Jährige am Vorabend des Showdowns.

DER GEGNER: Kylian Mbappé hat seine Fußverletzung auskuriert. Tuchel plant mit dem Weltmeister für die Startformation. Nur ob der Angreifer 90 Minuten schon durchhalten kann, wollte sein Trainer nicht versprechen. Sein anderer Superstar im Traumsturm wurde von Tuchel explizit gelobt. Neymar habe sich zu einem Führungsspieler entwickelt, Teamgedanke inklusive. Das war über den brasilianischen 222-Millionen-Einkauf noch nicht oft zu hören.

Die deutsche Komponenten beschränkt sich bei PSG nicht auf Tuchel. Thilo Kehrer ist als rechter Verteidiger in der Viererkette wieder eine feste Größe. Julian Draxler kam im Viertelfinale gegen Atalanta Bergamo (2:1) immerhin zu einem Joker-Einsatz. Der in Hamburg geborene Eric Maxim Choupo-Moting, der für Kamerun spielt, schoss gar das Last-Minute-Tor zum Weg ins Halbfinale.

DIE TAKTIK: Nagelsmann will Leipzig nicht kleiner machen, als es ist. Nur mit selbstbewussten Auftreten sei dem französischen Serienmeister beizukommen. Das hat auch schon im Viertelfinale gegen Atlético Madrid (2:1) gut geklappt. „Wir sind eine Mannschaft, die sich Torchancen herausspielen kann, gegen Mannschaften, die in Europas Spitze sind. Wir können ihnen wehtun im eigenen Ballbesitz. Wir müssen auch Risiko gehen und den Mut haben, aktiv zu sein“, sagte der Trainer. Das Blitzturnier in Lissabon ist bisher ganz nach dem Leipziger Geschmack, die Aussicht auf das Finale am Sonntag verlockend. „Wir sind nicht so weit gekommen, um Däumchen zu drehen. Wir wollen weiterkommen“, sagte Nagelsmann.

© dpa-infocom, dpa:200817-99-204115/4

UEFA-Protokoll zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Regularien Champions League

Spielplan Champions League

Informationen RB Leipzig zum Champions-League-Turnier

Kader RB Leipzig

Kader PSG

Zum Artikel

Erstellt:
18. August 2020, 10:38 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.