Andreas Winkelmann liest im „Maximilian“. Foto: Winkelmann

Andreas Winkelmann liest im „Maximilian“. Foto: Winkelmann

Nienburg 27.08.2020 Von Die Harke

Lesung für Thriller-Fans

Bestseller-Autor Andreas Winkelmann liest aus seinem neusten Werk

Der Bestseller-Autor Andreas Winkelmann liest in seinem Heimatlandkreis aus seinem neuesten Werk „Der Fahrer“. Der Thriller ist auf Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste eingestiegen und handelt von einem grausamen Serienmörder, der in Hamburg sein Unwesen treibt.

Der Schriftsteller stellt den neuen Fall von Kommissar Jens Kerner und seiner Kollegin Rebecca Oswald am Donnerstag, 10. September, 20 Uhr, im „Maximilian“ in Nienburg vor.

Dazu heißt es: „Du hattest einen höllischen Tag und einen Gin Tonic zu viel. Das Auto kannst du nicht mehr nehmen. Zum Glück gibt es MyDriver, die App, mit der man jederzeit ein Auto samt Fahrer bestellen kann. Aber du kommst nie zu Hause an.

Überall in der Stadt verschwinden junge Frauen, die nachts unterwegs waren. Viele waren Kundinnen beim neuen Fahrdienst namens MyDriver. Aber da enden auch schon die Gemeinsamkeiten.

Eine Gestalt sitzt zusammengesunken auf einer Bank im Hamburger Stadtpark und rührt sich nicht – sie ist tot. Ihr Gesicht scheint zu leuchten – fluoreszierend im Licht der Straßenlaternen. Jemand hat die Leiche mit Leuchtfarbe angemalt. Kommissar Kerner und seine Kollegin Oswald ermitteln fieberhaft – obwohl beide mit privaten Herausforderungen kämpfen.

Kerner wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, und Oswald versucht erfolglos, ihn in die Gegenwart – und zu sich – zu ziehen. Dann tauchen überall merkwürdige Hashtags auf. Erst auf den Privatautos der Opfer, dann an immer mehr Orten: #findemich. Schließlich verschwindet eine Fahrerin von MyDriver – auf dem Wagen steht in Leuchtschrift: #findemich.“

Andreas Winkelmann, geboren 1968 in Liebenau, ist verheiratet und hat eine Tochter. Er lebt mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldrand nahe Bremen. Wenn er nicht gerade in menschliche Abgründe abtaucht, überquert er zu Fuß die Alpen, steigt dort auf die höchsten Berge oder fischt und jagt mit Pfeil und Bogen in der Wildnis Kanadas.

Einlass zur Lesung ist bereits ab 18.30 Uhr. Es besteht die Möglichkeit, vor der Lesung ein Drei-Gänge-Menü zu genießen oder ein anderes Gericht zu wählen.

Mit Unterstützung der Buchhandlung „Leseberg“ können vor Ort Bücher des Autors erworben und signiert werden. Alternativ können Gäste ihr Lieblingsbuch mitbringen und es vom Autor signieren lassen.

Tickets: Lesung ohne Menü 12,50 Euro pro Person, Dinner und Lesung: 37 Euro pro Person. Karten können unter http://www.maximilian-nienburg.de/lesung/ oder im „Maximilian“ vorbestellt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
27. August 2020, 17:52 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.