Anlässlich der Finissage sind letztmalig die Kunstwerke in St. Martin (Foto) und im Rathaus zu sehen. Lüers-Grulke

Anlässlich der Finissage sind letztmalig die Kunstwerke in St. Martin (Foto) und im Rathaus zu sehen. Lüers-Grulke

Nienburg 11.05.2017 Von Sabine Lüers-Grulke

Letzte Gelegenheit „ars loci“ zu sehen

Am Sonntagnachmittag wird der mit 2000 Euro dotierte Kunstpreis im Nienburger Rathaus verliehen

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
11. Mai 2017, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 37sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen