Vereinsvorsitzender Frank Hupe sowie die Helfer Jessica Seidler und Ingo Fischer (von links) in der Halle in Bücken, in der jetzt die Fahrzeuge für die „Sternenfahrten“ des ASN stehen.  Foto: Lüers-Grulke

Vereinsvorsitzender Frank Hupe sowie die Helfer Jessica Seidler und Ingo Fischer (von links) in der Halle in Bücken, in der jetzt die Fahrzeuge für die „Sternenfahrten“ des ASN stehen. Foto: Lüers-Grulke

Bücken 02.06.2020 Von Sabine Lüers-Grulke

Letzte Wünsche erfüllen: „Der Tod wartet nicht“

Verein Ambulance Service Nord hat Gelände in Bücken bezogen und startet von dort aus zu „Sternenfahrten“

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juni 2020, 09:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen