Letztes Konzert vor der Sommerpause

Letztes Konzert vor der Sommerpause

Das Michael Wollny Trio spielt in Minden. Jörg Steinmetz

Michael Wollny ist alles andere als ein typischer Jazz-Pianist. Wenige bearbeiten den Flügel so körperlich wie er – geistig und physisch immer in Bewegung. Seine Inspirationen können von Franz Schubert oder Gustav Mahler kommen oder auch von Björk und Kraftwerk, von japanischen Gangsterfilmen oder Horrorstories: Sein Spiel ist grenzenlos. Mit Schlagzeuger Eric Schäfer hat Wollny einen quasi unzertrennlichen Weggefährten, mit dem er sich blind versteht. Christian Weber komplettiert am Bass das Trio. Der achtfache Echo-Jazz-Gewinner Wollny schafft es, seine Projekte zu einem Erlebnis für jeden Musikliebhaber werden zu lassen: als unverwechselbarer Stilist, der sich nicht um Trends kümmert, sondern diese selber setzt. Am Samstag, 1. Juni, spielt er um 21 Uhr im Jazz-Club in Minden. Danach ist dort Sommerpause bis Ende August.