Lichterfest im Wassarium: für die Kinder der Krippe in Wenden und ihre rund 100 Gäste ein besonderes Erlebnis. Foto: Heckmann

Lichterfest im Wassarium: für die Kinder der Krippe in Wenden und ihre rund 100 Gäste ein besonderes Erlebnis. Foto: Heckmann

Drakenburg 24.11.2019 Von Die Harke

Lichterfest im Wassarium

Krippe Wenden hatte eingeladen und mehr als 100 Menschen waren dabei. Trotz des Novemberwetters

18 Kinder besuchen die Krippe in Wenden. Beim Lichterfest im Wassarium in Drakenburg hätte man also mit einer überschaubaren Teilnehmerzahl rechnen können. Doch Einrichtungsleiterin Sylvia Schwarck wusste, dass es anders kommen würde: Sie und ihr Team hatten im Vorfeld mehr als 100 Gutscheine für Bratwürste ausgegeben.

Trotz buchstäblichen Novemberwetters waren so viele Kinder, Geschwister, Eltern und Großeltern nach Drakenburg gekommen, dass der Parkplatz am Wassarium die Autos kaum fassen konnte. Joachim Oltmann, Abteilungsleiter Wasserversorgung beim Wasserverband An der Führse, der das Wassarium als außerschulischen Lernort, Ausflugs- und Naherholungsziel seinerzeit eingerichtet hatte, freute sich über die vielen Gäste: „Wir hatten in diesem Jahr schon über 80 Gruppen im Wassarium. Hinzu kommen ungezählte Einzelbesucher und Familien. Dass bei dem Wetter jetzt aber so viele Leute kommen würden, ist schon klasse. Vor allem toll, wenn es um Kinder geht.“

Die Bedeutung sauberen Wassers schon den Jüngsten nahezubringen, sei ein wichtiges Anliegen des Verbandes: „Trinkwasser ist durch nichts zu ersetzen. Je eher Kinder das vermittelt bekommen, desto besser. Wir alle müssen auf das ,Nahrungsmittel Nr. 1‘ gut achtgeben – auch im Sinne unserer Tiere und Pflanzen.“

Das sieht „Kita-Chefin“ Sylvia Schwarck ähnlich. „Das Thema Wasser und seine Bedeutung für das Leben bearbeiten wir schon in der Krippe.“

Für die Kinder und ihre Begleitung war das Lichterfest ein schöner Abend: Kurzfristig war noch der Spielmannszug Lichtenhorst dazugestoßen und führte die Teilnehmer musikalisch durch die stimmungsvoll beleuchtete Anlage zum Teich, wo die Jungen und Mädchen kleine Kerzen-Boote mit guten Wünschen an Bord schwimmen ließen.

Anschließend gab es Glühwein, Kinderpusch und Bratwurst. Für die Verpflegung wie auch für die Sicherheit der Besucher sorgten Zeki Ertem, Jörg Wegner und Christoph Schillo vom Wasserverband.
Dafür gab es ein großes Dankeschön vom gut gelaunten Kita-Team aus Wenden.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2019, 12:09 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.