Mehmet & Kazim, Straße zum Glück, 2019. Foto: Mehmet & Kazim

Mehmet & Kazim, Straße zum Glück, 2019. Foto: Mehmet & Kazim

Syke 30.09.2020 Von Die Harke

„Liebesgrüße“ in der Ausstellung

Syker Vorwerk zeigt Malerei von Künstlerduos

„Liebesgrüße aus Syke“ heißt die Ausstellung, die jetzt im Syker Vorwerk eröffnet wurde und bis zum 22. November zu sehen ist. „Liebesgrüße aus Syke“ ist als Hommage an die Malerei angelegt, insbesondere an die Liebe der Künstler zu diesem Medium.

Die Ausstellung konzentriert sich auf die gestisch-figürliche Malerei von vier Künstlern, genauer gesagt zwei Künstlerduos. Albrecht/Wilke und Mehmet & Kazim haben diese besondere Form der Kunstproduktion für sich gewählt: Sie arbeiten als Team, das einer gemeinsamen künstlerischen Intention folgt, wobei die Grenze der individuellen Leistung nicht auszumachen ist.

Albrecht/Wilke lernten sich an ihrem ersten Studienort Braunschweig kennen, und Mehmet & Kazim haben sogar eine familiäre Verbindung, sie sind Cousins, daher auch der Name ihrer Alter Egos „Kissing Cousins“. Beide Künstlerduos verbindet also nicht nur die Liebe zur Malerei, sondern auch die Liebe zum Kompagnon.

Im kunsthistorischen Kontext sind ihre unkonventionellen, ironisch-humorvollen, farbintensiven Arbeiten in der Nachfolge der „Neuen Wilden“ Malerei der 1980er-Jahre einzuordnen. Diese ist die deutschsprachige Ausprägung von „Bad Painting“. Dieser Begriff, für den es viele Übersetzungsmöglichkeiten von „schlecht“ über „böse“ bin hin zu „geil“ gibt, bezeichnet keine technische Inkompetenz, minderwertiges künstlerisches Urteilsvermögen, Amateur- oder Außenseiter-Status, sondern eine fokussierte oder absichtliche Missachtung der aktuellen als „gut“ akzeptierten Stile.

Die Ausstellung mittwochs von 15 bis 19 Uhr, samstags von 14 bis 18 Uhr sowie sonn und feiertags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 27. September, bietet Nicole Giese-Kroner, künstlerische Leiterin des Syker Vorwerks, um 11 Uhr eine Führung durch die grade eröffnete Ausstellung „Liebesgrüße aus Syke“ an.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Aufgrund der geltenden Abstandsregelungen dürfen jedoch nur 6 Personen teilnehmen, daher ist eine verbindliche Anmeldung per Mail unter info@syker-vorwerk.de oder Tel. 0 42 42 / 57 74 12 verpflichtend. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss während der Führung getragen werden.

Eine weitere Führung ist am 25. Oktober ebenso um 11 Uhr geplant. Anmeldungen werden auch für diesen Termin bereits angenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
30. September 2020, 06:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 02sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.