Der Nienburger Frauenchor hatte, wie immer am 2. Advent, in den Wesersaal eingeladen. Foto: Nienburger Frauenchor

Der Nienburger Frauenchor hatte, wie immer am 2. Advent, in den Wesersaal eingeladen. Foto: Nienburger Frauenchor

Nienburg 15.12.2019 Von Die Harke

Lieder, Geschichten und Gedichte

Nienburger Frauenchor hatte mit Unterstützung des Kinderchores zu traditionellem Adventskonzert eingeladen

Im Kerzenschein des vollbesetzten Wesersaales eröffnete der Nienburger Frauenchor am 2. Adventsnachmittag sein traditionelles Adventskonzert. Mit dem beschwingten Lied „Ein Licht hat sich entzündet in winterlicher Zeit“ begann der Reigen von Advents- und Weihnachtsliedern, Geschichten und Gedichten. Mit von der Partie war wieder ein Kinderchor der Musikschule Nienburg. Beide Chöre wurden von Valentina Rump geleitet und am Klavier begleitet.

Die Kinder sangen und tanzten und sorgten mit sieben über den Nachmittag verteilten Liedern, die sie alle auswendig beherrschten, für große Begeisterung.

Mit Rolf Zuckowskis „Macht euch bereit“ begann ihre Präsentation, es folgten unter anderem die Empfehlungen „Weihnachtszeit, Lächeln erlaubt“ und „Freut euch, es ist Weihnachtszeit“ sowie die Geschichte von dem Seemann, der immer wieder gerne heimkehrt.

Das Repertoire des Frauenchores bestand sowohl aus fröhlichen und schwungvollen sowie ruhigen und nachdenklichen Stücken, wie zum Beispiel „Lasst auch für andere Weihnachten werden“, „Mary‘s Boychild“, „Es blüht eine Rose zur Weihnachtszeit“ von Robert Stolz sowie einem finnischen Weihnachtslied „Joulupu“. Die Weise „Hymne an die Nacht“ aus dem bekannten Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu“, aus dem der Chor bei anderer Gelegenheit bereits drei weitere Lieder vorgetragen hat, gehörte zu den schönsten Melodien dieses Konzertes. Gedichte, die Geschichte „Amelie’s Weihnachten“ sowie die von Ilse Ostermann auf Plattdeutsch vorgetragene Erinnerung „Die Tied vör Wiehnachten“ komplettierten das abwechslungsreiche Konzert.

Als nach zwei Stunden dieser Nachmittag zu Ende ging, bedankte sich Hanna Kopf, die wieder durch das Programm geführt hatte, bei den Gästen sowie den großen und kleinen Mitwirkenden für ihr Kommen mit den besten Wünschen für Weihnachten und das neue Jahr. Nach dem letzten vom Frauenchor vorgetragenen Lied stimmten dann auch die Gäste in das gemeinsame Abschlusslied „O, du fröhliche“ ein.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2019, 17:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.