Lieferdienst früher als geplant an den Start gebracht

Lieferdienst früher als geplant an den Start gebracht

Vedat Yalcinkaya liefert Essen fürs „Culinario“ aus. Foto: Zanella

Marco Zanella hat für sein Steimbker Burger- und Barbecue-Restaurant „Culinario“ den Lieferdienst schneller an den Start gebracht, als er es geplant hatte. Jetzt nutzt er als Premium-Mitglied das neue „Wer bringt’s?“-Portal der HARKE, um den frischen Service seines Ladens möglichst vielen Menschen bekannt zu machen.

„Eigentlich hatte ich einen Lieferdienst-Start für Mitte Mai ins Auge gefasst“, sagt Zanella: „Weil wir das Restaurant aber wegen der Corona-Krise schließen mussten, haben wir den Start kurzerhand vorgezogen.“ Ein Auto zur Mittagszeit und zwei am Abend liefern die Speisen einer speziellen Bringdienst-Karte an die Kunden aus. Am Wochenende sind bis zu vier Fahrzeuge gleichzeitig unterwegs. „Es brummt momentan richtig, das Liefergeschäft. Das ist Wahnsinn“, sagt Zanella.

Zunächst hatten er und sein Team einen Lieferradius von 15 Kilometern angeboten. „Das haben wir auf 25 Kilometer ausgeweitet, weil die Nachfrage so groß ist“, sagt Zanella: „Wir liefern für größere Bestellungen sogar bis nach Celle.“ Zurzeit stehen Burger, Spareribs und Fingerfood auf der Karte. „Aber Burger sind zum Liefern nicht ganz so einfach, deshalb würde ich gerne mehr auf Barbecue-Gerichte beim Liefern setzen.“ Aktuell sei alles ein wenig improvisiert. „Das wird sich im Laufe der Zeit einspielen“, sagt Zanella.

Das Lieferportal der HARKE findet der Restaurantbetreiber nach eigenen Worten richtig gut, weil Kunden dort auf einen Blick viele Angebote finden würden. „Ich bin gleich Premium-Mitglied geworden, weil ich dann prominenter sichtbar bin auf der Seite“, sagt Zanella.

Übrigens: Zehn Portionen am Tag bietet Zanella über die App „Too Good to Go“ für einen geringen Preis an. Das sind übrig gebliebene Speisen, denen nichts fehlt, die sonst aber in den Müll kommen würden. Und jeden Abend legt Zanella unter seinem Künstlernamen Marco Maniera als DJ im zurzeit leeren „Culinario“ auf und überträgt sein DJ-Set live im Lokalportal, weil Feierlustige nicht ausgehen können.