Volles Haus bei der „1. Nienburger Schüler- und Jugend-Skat-Stadtmeisterschaft“. Kottner

Volles Haus bei der „1. Nienburger Schüler- und Jugend-Skat-Stadtmeisterschaft“. Kottner

Nienburg 22.05.2019 Von Die Harke

Lilly Gebert steigt auf das Treppchen

Gelungene Premiere der „Nienburger Schüler- und Jugend-Skat-Stadtmeisterschaft“ von „Karo-As“

Über stark besetzte Teilnehmerfelder hat sich der Skatverein „Karo-As“ bei der Premiere der „1. Nienburger Schüler- und Jugend-Skat-Stadtmeisterschaft“ gefreut. Die Gäste reisten aus den Verbandsgruppen Hannover (VG30) und Bremen (VG38) an. Lilly Gebert erreichte für den Gastgeber als Zweite bei den „Bambini“ den einzigen Treppchenplatz. Pech hatte hingegen Ole Müller, der bei den Schülern auf dem undankbaren vierten Platz landete. Da die auswärtigen Gäste eine lange Zugfahrt hinter sich hatten, wurde vor Spielbeginn erst einmal ausgiebig gefrühstückt. Belegte Brötchen waren – wie auch das Mittagessen – vom „Karo-As“-Mitglied Christian Twachtmann spendiert worden. Eltern und Vereinsmitglieder hatten für den Nachmittag noch eine ganze Menge Kuchen gebacken, der dann auch fast restlos verputzt war.

Da die Startkarten und Plätze für die erste Spielrunde schon im Vorfeld angefertigt worden waren, konnte mit der ersten Serie nahezu pünktlich um 9 Uhr begonnen werden, nachdem auch die Gäste aus Stadthagen den Weg vom Bahnhof zur Feuerwehr am Berliner Ring gefunden hatten. Für die zweite und dritte Runde wurden die punktbesten Mädchen und Jungen an einen Tisch gesetzt, um den schwächeren Spielern gerecht zu werden.

In der Spielklasse „Bambini“ traten neben fünf Kindern aus Nienburg noch vier Skatanfänger aus Steinhude, sechs „Schaumburger Buben“ und elf „Bremer Asse“ an. Kimi Manthey aus Steinhude setzte sich durch, der in drei Serien à 16 Spielen insgesamt 1320 Spielpunkte sammeln konnte. Zweite wurde Lilly Gebert von der „Skatjugend Karo-As Nienburg“ (1207), Rang drei erreichte Lotta Wolf („Bremer Asse“, 1169). Weitere Nienburger Ergebnisse: Adrian Swica (13./891), Hannah Boß (19./742), Kimberley Hohmann (25./459) und Saskia Dreier (26./317).

Die sieben „Karo As“-ertreter der Schüler-Konkurrenz spielten sich tapfer gegen acht auswärtige Konkurrenten durch drei lange Serien zu je 24 Spielen. Erste „Nienburger Schüler-Skat-Stadtmeisterin“ wurde Emina Harbas (Bremer Asse, 3304) mit großem Vorsprung vor Nele Möhring („Litken Borgwedell“, 2236 Punkte) und Jonas Hader (Schaumburger Buben, 1822). Den undankbaren vierten Platz erspielte Ole Müller („Karo-As Nienburg“, 1594) – er rutschte in der letzten Serie mit nur 142 Punkten vom Podestplatz. Weitere Nienburger Ergebnisse: Kyra Murschel (8./1131), Julia Arnold (10./1002), Maira Müller (11./896), Nuoredin Safo (12./804), Mohammad Safo (13./781) und Julien Stühring (15./584).

Die Konkurrenz „Jugend“ war mit neun auswärtigen Gästen besetzt, da es in Nienburg noch keine Spieler in dieser Spielstärke gibt. Es gewann Paul Stiller (Frischer Wind Steinhude, 2976) dicht gefolgt von Ole Schieche (Petershagen, 2967), der bei seinem allerersten Turnier überzeugte. Dritter wurde Jonah Claus (Bremer Asse, 2902).

Mit einem Pokal für die jeweils drei Besten, einer Urkunde und einem kleinen Preis für jeden Teilnehmer (gesponsert von zahlreichen Nienburger Firmen) ging es dann für die Bahnfahrer pünktlich um 17.30 Uhr zurück zum Bahnhof, von wo aus die Heimreise angetreten wurde. Jugend- und Pressewartin Gertrud Kottner berichtet: „Alles in allem war die 1. Nienburger Schüler- und Jugend-Skat-Stadtmeisterschaft eine gelungene Premiere, die dringend nach Wiederholung verlangt. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Nachwuchsklassen käme eine Neuauflage im nächsten Jahr sehr gelegen, wie sich aus vielen Äußerungen der Abreisenden schließen lässt.“ Der Dank des Ausrichtervereins gelte der Stadt Nienburg und der Freiwilligen Feuerwehr für die großartige Unterstützung bei der Ausrichtung.

Lilly Gebert aus Nienburg („Bambini“, Mitte) schaffte es wie Nele Möhring (Burgwedel, Schüler) und Ole Schieche (Petershagen, Jugend) in ihrer Spielklasse auf den zweiten Platz. Kottner

Lilly Gebert aus Nienburg („Bambini“, Mitte) schaffte es wie Nele Möhring (Burgwedel, Schüler) und Ole Schieche (Petershagen, Jugend) in ihrer Spielklasse auf den zweiten Platz. Kottner

Zum Artikel

Erstellt:
22. Mai 2019, 10:36 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.