Diese Transparente wurden zwischenzeitlich entfernt. Screenshot

Diese Transparente wurden zwischenzeitlich entfernt. Screenshot

Nienburg 03.02.2017 Von Matthias Brosch

„Linke“ antworten mit Transparenten

Die Polizei in Nienburg hat am gestrigen Donnerstag, 2. Februar, Transparente an drei Brücken entfernt. Die Schriftzüge ließen sich der linken Szene zuordnen, die nach dem Aufmarsch der Partei „Die Rechte“ am vergangenen Wochenende offensichtlich ein Zeichen setzen wollte, dass die Kreisstadt kein Ort für Neonazis ist. „Es wurden keine strafrechtlichen Inhalte verbreitet“, berichtet Polizeisprecher Axel Bergmann.

Die Organisatoren der Aktion werfen Nienburgs [DATENBANK=1]Bürgermeister Henning Onkes[/DATENBANK] in einem Begleitschreiben vor, sich nicht an das Neutralitätsgebot gehalten zu haben, auf das er sich im Vorfeld der Demo berufen habe, sondern die Partei „Die Rechte“ eindeutig bevorzuge. Im Gegensatz dazu äußerten sich diese auf Twitter zufrieden.

DIE HARKE berichtete hier: 52223

Zum Artikel

Erstellt:
3. Februar 2017, 11:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.