Heinz Sandmann (links) übernimmt das Präsidentenamt bei den Stolzenauer Lions von Dr. Axel Preiskorn. M. Sandmann

Heinz Sandmann (links) übernimmt das Präsidentenamt bei den Stolzenauer Lions von Dr. Axel Preiskorn. M. Sandmann

Loccum 07.07.2019 Von Die Harke

Lions: Heinz Sandmann folgt auf Dr. Axel Preiskorn

Heinz Sandmann ist neuer Präsident des Lions-Clubs Stolzenau an der Weser. Er folgt auf Dr. Axel Preiskorn. Die diesjährige Übergabe der Präsidentschaft fand jetzt im Restaurant „Vier Jahreszeiten“ in Loccum statt. Preiskorn dankte den Clubmitgliedern für die engagierte und konstruktive Mitarbeit. „Integration“ war das Motto seines Lionsjahres gewesen. Herausragendes Ereignis war dabei seinen Ausführungen zufolge die umfangreiche Neugestaltung des Spielplatzes für behinderte und nicht behinderte Kinder im Therapiezentrum Mardorf.

Bei dem Projekt hatten Lions-Clubs und drei Rotary-Clubs gemeinsam an einem Strang gezogen und mit einer Baumpflanzaktion auch selbst tatkräftig Hand angelegt (DIE HARKE berichtete) Das Zusammenwirken der regionalen Clubs sei dabei von allen Beteiligten als ein sehr bereicherndes Erlebnis empfunden worden.

Durch zahlreiche weitere Aktivitäten, insbesondere das erfolgreich gestartete Charity Dinner und das alljährliche Entenrennen beim Uchter Frühlingsfest, war die Realisierung zahlreicher Förderprojekte für die Oberschulen Loccum und Uchte sowie den Präventionsrat Uchte möglich geworden.

Der neue Präsident, Heinz Sandmann, dankte seinem Vorgänger für seine hervorragend ausgeführte Amtszeit und freut sich, sein Präsidentenamt in einem gut strukturierten Club zu übernehmen, in dem die Gemeinschaft und das Wir im Club aktiv gelebt wÜrden. Er möchte seinen Schwerpunkt auf die Jugendarbeit im Südkreis legen und plant darüber hinaus, durch Vorträge Einblicke in verschiedene Produktionsbereiche umliegender Unternehmen zu geben.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juli 2019, 21:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.