Die beiden Nordlichter Matthias Brodowy und Werner Momsen. Foto: Sebastian Gerhard

Die beiden Nordlichter Matthias Brodowy und Werner Momsen. Foto: Sebastian Gerhard

Nienburg 22.06.2020 Von Die Harke

Logenplätze im Herbst-Kabarett

Noch gibt es Karten für das „Kabarett vom Sofa“ im Kulturwerk

Nach den neuesten Bestimmungen darf das Nienburger Kulturwerk schon im Sommer wieder öffnen. Damit ist auch gewährleistet, dass das „Kabarett vom Sofa“-Programm im Herbst vor einem Logenpublikum mit bis zu 30 Gästen stattfinden kann.

Bei dieser Personenzahl lässt sich die Abstandsregel von 1,50 Metern im Saal des Kulturwerks problemlos einhalten, teilt das Kulturwerk mit. Karten für die Herbst-Veranstaltungen sind ab sofort erhältlich.

„Wir werden den Saal richtig schön herrichten“, berichtet Kulturwerk-Geschäftsführerin Olga Suin de Boutemard von ihren Plänen.

„Die Gäste sitzen an kleinen Tischen mit netter Beleuchtung. So soll eine exklusive Atmosphäre entstehen, in der sich Künstler und Gäste trotz der Abstandsregel ganz nah sind. Für die Künstler ist dieses Setting genauso neu wie für die Gäste, aber sie freuen sich ausnahmslos alle sehr über die Möglichkeit, nach der langen Corona-Pause wieder vor Publikum auftreten zu können.“

Den Start macht am Samstag, 12. September, die Kabarettistin und Poetry Slammerin Sandra Da Vina mit ihrem Programm „Da Vina takes it all“. In ihren Geschichten geht es ums Durchhalten in einer Zeit, die verwirrt. Brüllend komisch, poetisch leise, verwirrend genial.

Am 2. Oktober kommt Nessi Tausendschön mit alten Krachern und neuen Nummern in ihrem Best-of-Programm „30 Jahre Zenit“. Nessi hat als Kabarettistin eine Zunge wie eine Reitpeitsche, als Sängerin aber eine Stimme wie ein Engel. Eine wunderbare Kombination.

Erwin Grosche. Foto: Harald Morsch

Erwin Grosche. Foto: Harald Morsch

Das Kabarett-Duo Zu Zweit bringt am 31. Oktober das neueste Programm „Die wilde 13“ mit ins Kulturwerk. Tina Häussermann und Fabian Schläper sind seit 13 Jahren als Duo unterwegs und versprechen einen Abend für Menschen mit Lachverstand.

Ein kabarettistischer Heimatabend mit Matthias Brodowy und Werner Momsen wartet am 6. November auf die Gäste des Kulturwerks. Die beiden Nordlichter bringen mit Stand up, Lesung, Musik und vor allem Schau- und Puppenspiel die endlose Weite des Nordens ganz nah.

Die Sängerin und Pianistin Katie Freudenschuss kommt am 13. November ins Nienburger Kulturwerk. In „Einfach Compli-Katie“ kreiert sie einen ebenso poetischen wie satirischen Abend über Liebe und Frauengold, Melania Trump, Kalenderweisheiten und Political Awareness.

Zum Abschluss des Herbst-Abos steht am 28. November Erwin Grosche auf dem Programm. In seinem Warmduscherreport Vol. 3 packt er noch einmal die Glanzstücke und Lieblingsszenen aus über vierzig Jahren Kabarettgeschichte aus.

Die Logenplätze sind ab sofort im freien Verkauf zum Preis von 25 Euro erhältlich. Reservierungen per E-Mail an info@nienburger-kulturwerk.de oder unter Telefon (0 50 21) 92 25 80.

Wer keine Karten für die Logenplätze mehr bekommt, kann die Veranstaltungen des „Kabarett vom Sofa“ auch live auf dem heimischen Fernseher oder Computer ansehen. Die Kosten für das Streaming-Abo liegen bei 19 Euro für ein 3er-Abo und 35 Euro für das 6er-Abo.

Als Bonus erhalten alle Streaming-Abonnenten Zugang zur ebenfalls im Nienburger Kulturwerk aufgezeichneten Show des Kabarettisten Matthias Ningel „Kann man davon leben?“. Diese war ursprünglich für März geplant und wurde auf den 24. Oktober verlegt. Die Streaming-Abos sind ebenfalls per E-Mail, per Telefon oder im Internet unter www.nienburger-kulturwerk.de erhältlich.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juni 2020, 17:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen

Orte

Karte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.