Markus Mager vom Posthof mit den Musikern Tonja Bitsch und Hendrik Schuhmacher (von links) und einer Musikauswahl. Stadtbibliothek

Markus Mager vom Posthof mit den Musikern Tonja Bitsch und Hendrik Schuhmacher (von links) und einer Musikauswahl. Stadtbibliothek

Nienburg 14.02.2018 Von Die Harke, Von Nikias Schmidetzki

Lokale Musik zum Ausleihen

Bands aus der Region haben der Stadtbibliothek im Posthof CDs zur Verfügung gestellt

Geschenke von regionalen Bands erhielt die Nienburger Stadtbibliothek „[DATENBANK=669]Posthof[/DATENBANK]“ pünktlich zum Valentinstag. Einige neue Musik-CDs warten ab sofort auf eine Ausleihe. Neben Büchern bietet die Nienburger Stadtbibliothek bekanntlich auch andere Medien an, darunter DVDs, Computerspiele und eben Musik-CDs. Dort existiert schon seit vielen Jahren die Unterkategorie „Local Bands“, die eines Tages von Posthof-Mitarbeiter Markus Mager ins Leben gerufen wurde. „Um die lokale Musikszene für die Nutzer der Bibliothek präsenter zu machen, habe ich einfach mal damit begonnen, verschiedene Bands bei Konzerten wie dem Altstadtfest anzusprechen und um CD-Spenden zu beten. Die waren von der Idee meistens sehr schnell begeistert“, erklärt Mager die Entstehung.

Im aktuellen Bestand finden Nutzer sogar noch Tonträger von regionalen Musikgruppen, die sich in der Zwischenzeit aus unterschiedlichen Gründen aufgelöst haben. Zuletzt sei das Ressort der lokalen Musik etwas angestaubt gewesen. „Gerade nach Veranstaltungen wie dem Werksfestival oder Weserbeatz ist Musik aus Nienburg besonders nachgefragt“, führt Mager aus und Posthof-Chef Eike Christian Busch ergänzt: „Es gibt eine Menge Musikenthusiasten, die explizit nach diesen CDs suchen und hier fündig werden.“

Ab sofort können sich diese Musikfans auf noch mehr Musik freuen: „[DATENBANK=6924]Meilentaucher[/DATENBANK]“, „[DATENBANK=131]Frank Wesemann[/DATENBANK]“, „Der To“, „Nadine Fingerhut“ und auch „Jaded“ haben ihre aktuellen Alben und EPs im Posthof abgeliefert. „Es ist eine großartige Idee, dass die Menschen unsere Musik hier ganz einfach bekommen können. Im Massenangebot von Amazon, iTunes und anderen Plattformen geht vieles unter, oder es werden nur einzelne Songs abgerufen. Hier bekommen die Menschen die ganzen Alben“, freut sich To-Frontman Tonja Bitsch. Auch [DATENBANK=3758]Hendrik Schumacher[/DATENBANK] von „Meilentaucher“ ist begeistert: „Als wir von der Rubrik gehört haben, waren wir uns schnell einig, dass unsere Musik da natürlich auch dabei sein sollte.“

Wenn es nach Initiator Markus Mager geht, darf das Regal zukünftig ruhig noch voller werden und aus allen Nähten platzen: „Wir würden uns freuen, wenn noch mehr Bands aus dem Landkreis und der Region ihre Musik an uns spenden und wir sie dadurch bekannter machen dürfen.“

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.