Das Mädchen versank bis zur Hüfte in einem Tümpel, dann konnte sie gerettet werden. Symbolfoto: Daylight Photo - stock.adobe.com

Das Mädchen versank bis zur Hüfte in einem Tümpel, dann konnte sie gerettet werden. Symbolfoto: Daylight Photo - stock.adobe.com

Marklohe 14.09.2020 Von Uwe Schiebe

Mädchen droht im Morast zu versinken

Sie gerät beim Pilzesammeln in einen Tümpel, kann aber per Handy Hilfe rufen

Spektakulärer Einsatz für die Feuerwehren Holte-Langeln und Wietzen am Montagnachmittag gegen 14.15 Uhr: „Person in Notlage“ lautete die Einsatzmeldung. Ein Mädchen drohte im Morast zu versinken.

Im Waldgebiet Weberkuhle an der B 214 wollten ein Vater und seine jugendliche Tochter Pilze sammeln. Der Vater ging voraus und begann mit der Suche. Die junge Frau geriet plötzlich in ein mooriges laubbedecktes Loch, einen Tümpel, und sackte ein. Sie konnte sich nicht mehr selbst befreien, aber noch ihr Mobiltelefon aus der Tasche ziehen und einen Notruf an die Rettungsleitstelle absetzen.

Die Leitstelle konnte das Handy orten und alarmierte umgehend Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei. Mittlerweile hatte der Vater die Hilferufe gehört, er fand seine Tochter, die bis zur Hüfte im Morast steckte.

Er reagierte richtig, wie Einsatzleiter Malte Jokiel von der Ortsfeuerwehr Holte-Langeln mitteilte, und brachte sich nicht selbst auch noch in Gefahr, sondern eilte zur etwa 100 Meter entfernten Bundesstraße, um die Rettungskräfte einzuweisen.

Die Feuerwehr Holte-Langeln und der Rettungsdienst trafen zeitgleich an der Einsatzstelle ein. Die Kräfte konnten die junge Frau mit einem Spineboard aus dem Wasserloch ziehen und dem Rettungsdienst übergeben. Nach kurzem Gesundheitscheck fand die Aktion ein glückliches Ende. „Der Einsatz hat deutlich gemacht, wie schnell ein Handy zum Lebensretter werden kann“, betonte Feuerwehr-Sprecher Uwe Schiebe.

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2020, 17:25 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.