Die Polizei ermittelt nach einer Auseinandersetzung am Bahnhof in Espelkamp. Symbolfoto: Küverling / Adobe Stock

Die Polizei ermittelt nach einer Auseinandersetzung am Bahnhof in Espelkamp. Symbolfoto: Küverling / Adobe Stock

Espelkamp 14.02.2020 Von Die Harke

Mädchen zoffen sich am Bahnhof

Trio soll in Espelkamp auf Duo eingetreten und -geschlagen haben

Zu einer offenbar handfesten Auseinandersetzung zwischen mehreren jugendlichen Mädchen ist es nach Angaben der Polizei Minden-Lübbecke am Donnerstagvormittag am Bahnhof in Espelkamp gekommen. Vorausgegangen waren nach ersten Erkenntnissen der Polizei verbale Streitigkeiten.

Laut den Angaben zweier 14 und 18 Jahre alter Geschwister aus Minden sei es am Morgen zu Streitigkeiten mit drei 16 bis 18 Jahre alten Mädchen aus Lübbecke und aus der Gemeinde Hille gekommen. Dieses Trio habe, so die 18-jährige Mindenerin, sie unvermittelt an den Haaren gezogen und am Hals gepackt.

Anschließend habe sie Schläge und Tritte erhalten. Als daraufhin ihre Schwester eingriff, sei auch sie attackiert worden. Die drei Mädchen hätten sich danach entfernt.

Die gegen 8.45 Uhr verständigten Polizisten konnten die drei Verdächtigen wenig später im Nahbereich des Bahnhofes zur Rede stellen. Die gaben zu, dass es zu einen Streit gekommen sei. Geschlagen habe aber niemand von ihnen. Die drei gaben zudem an, dass es bereits seit längerer Zeit Spannungen zwischen ihnen und den beiden anderen Mädchen gebe.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Februar 2020, 13:42 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.