Auf einer Mähmaschine mit Ablegersitz aus den 1930er Jahren stellen (von links) Hartmut Westermann (Vorsitzender Heimatverein Magelsen), Dietrich Koldehofe (Stellvertretender Vorsitzender) und Manfred Strahmann (Schatzmeister) den Dörpskalender 2016 vor.  	Achtermann

Auf einer Mähmaschine mit Ablegersitz aus den 1930er Jahren stellen (von links) Hartmut Westermann (Vorsitzender Heimatverein Magelsen), Dietrich Koldehofe (Stellvertretender Vorsitzender) und Manfred Strahmann (Schatzmeister) den Dörpskalender 2016 vor. Achtermann

17.10.2015

Magelsen früher und heute

Dörpskalender in achter Auflage vorgestellt

Magelsen. Es sind Hartmut Westermann und Manfred Strahmann, Männer von der Interessengemeinschaft „De Ole Schüün“ in Magelsen, die jetzt im achten Jahr den „Dörpskalender“ mit ausgesuchten Fotos aus Magelsen von früher und heute austatteten.

Es sind Fotos aus dem Jahr 1920, wie zum Beispiel die Hofstelle Hecht in Alvesen, die Hofstelle Wrede oder eine ehemalige Bäckerei. Hartmut Westermann hebt das Deckblatt des Bildkalenders für das Jahr 2016 hervor, es zeige eine Luftaufnahme von Magelsen aus dem Jahr 1979. Westermann und Strahmann sind in Magelsen groß geworden. Beide haben einen reichen Schatz an Erinnerungen und hier und da auch Fotos aus privaten Beständen in ihren Kalendern mit verarbeitet. Im Anhang wird die Geschichte des Hauses „Trinhoff“, im Jahr 1794 für den Siebenmeier Johann Erwin Clüver erbaut, zum ersten Mal erzählt. Ein Foto dazu ist im Monat Juli dargestellt. Der Kalender in der achten Auflage ist zum Preis von neun Euro zu erwerben. Telefonische Bestellungen nehmen Manfred Strahmann (0 42 56) 502 oder Hartmut Westermann (0 42 56) 12 80 entgegen, Kalender werden auf Wunsch zugeschickt. Es besteht auch die Möglichkeit, den Kalender am Sonntag, 8. November, bei der Fotoausstellung, die in jedem Jahr in der „Alten Schule“ stattfindet, zu kaufen. an

Zum Artikel

Erstellt:
17. Oktober 2015, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.