Galaball bei der Tanzschule Beuss mit der „Sandy Show Band“. Tanzschule Beuss

Galaball bei der Tanzschule Beuss mit der „Sandy Show Band“. Tanzschule Beuss

Nienburg 16.04.2019 Von Die Harke

„Magische Momente“ beim Schwofen

300 Gäste feiern Galaball der Tanzschule Beuss mit Musik von der „Sandy Show Band“, einem Magier und Show-Vorführungen

„Magic Moments“ – unter diesem Motto stand der Galaball der Nienburger Tanzschule Beuss. Inhaber Claudia Krüger-Drescher und Peter Krüger begrüßten rund 300 Gäste im Wesersaal. Dann wurde der Ball mit einer Teamshow der Tanzlehrer und Assistenten eingeläutet. Anmoderiert wurde diese von Comedien Helene Plietsch, die das Publikum das ein oder andere Mal zum Lachen brachte. Diese gute Stimmung übertrug sich auch auf das Tanzparkett, denn das war nicht nur in der ersten Tanzrunde bis auf den letzten Zentimeter gefüllt. Die „Sandy Show Band“ bot mit Gesang und Musik für jeden Gast etwas – vom Langsamen Walzer bis zum Paso Doble. Etwas ganz Neues hatte sich Dennis-Tim Krüger, der den Ball hauptverantwortlich organisierte, einfallen lassen: Ein Magier brachte mit faszinierenden Tricks das Publikum zum Staunen und Träumen und das den ganzen Abend, denn nach seinem Showakt stand er für die Gäste noch mit kleinen Tricks am Tisch bereit.

Claudia Krüger-Drescher und Peter Krüger ließen es sich nicht nehmen, die Showakts, die ihnen besonders am Herzen lagen, anzumoderieren. So auch der zweite Teil der Teamshow, der den Tänzen und dem Publikum sichtlich Freude bereitete. Für einige Tänzer hieß es dann ab in die Kabine, raus aus dem einen Kostüm, rein in das nächste. Denn es folgte der Auftritt der Standardformation des TSC Blau-Gold Nienburg, die in diesem Jahr in die 1. Bundesliga aufgestiegen ist. Sie führte mit sechs Paaren ihre Choreohraohie „L-O-V-E“ auf. Doch es gab nicht nur eine Paartanzformation, auch eine Discodance-Gruppe sowie ein Contemporary-Paar führten ihre Choreografien auf.

Etwas Besonderes sollten die Gäste ganz am Ende des Abends zu sehen bekommen: Sechs Tänzer und Tänzerinnen der Standardformation hatten extra für den Ball eine Kür zum Thema „The greatest Show“ choreografiert.

Zum Artikel

Erstellt:
16. April 2019, 08:08 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.