Magische Momente im Foto festgehalten

Magische Momente im Foto festgehalten

Er wollte „einmal einen Eisbären sehen“. Foto: rogge

Ab Freitag, 25. September, wird eine neue Kunstausstellung im Rathaus Bruchhausen-Vilsen zu sehen sein. Der Fotograf Rainer Rogge stellt unter dem Titel „Magische Momente – Sehnsuchtsziel Polare Gebiete“ seine Werke aus.

Rainer Rogge wurde 1957 in Bremen-Farge geboren. Schon von Kindesbeinen an haben ihn das Wasser und die Ozeane fasziniert. In den 90er-Jahren begann er mit der Aquarellmalerei und konnte seine Bilder auf vielen Ausstellungen präsentieren. Die Fotografie und das begeisterte Feedback in seinen Ausstellungen gaben ihm einen Ausgleich für das Berufsleben. Seit Dezember 2018 ist er im Ruhestand und kann jetzt noch mehr der Fotografie und dem Reisen nachgehen.

„Ich wollte einmal einen Eisberg sehen“, so hat alles begonnen. Die erste Fahrt in die polaren Gebiete führte Rainer Rogge nach Grönland. Dort packte ihn das Eis-Virus und ließ ihn nicht mehr los. Seit 2008 fährt er jedes Jahr in die Antarktis, Arktis und auch schonmalmit einem Eisbrecher zum Nordpol. Die Schönheit, Vielfältigkeit und Einsamkeit hat ihn gefesselt. Hier wurde die Saat für seine wechselnde Ausstellung „Magische Momente“ ausgebracht. Er möchte die Schönheit der polaren Gebiete festhalten und vielen Menschen näherbringen. „Sie sollen mich ein kleines Stück auf der Reise begleiten.“

Aufgrund der momentanen Situation wird es keine öffentliche Vernissage geben. Alle Interessierten können sich die Bilder allerdings bis zum 18. Dezember während der regulären Öffnungszeiten im Rathaus Bruchhausen-Vilsen (Lange Straße 11) anschauen. Das Rathaus ist montags, mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr und dienstags und donnerstagsbis 18 Uhr geöffnet.

www.bruchhausen-vilsen.de.