Bei den Schülern gewann Nele Möhring (links), Ole Müller von „Karo-As Nienburg“ erreichte Platz drei. Zweite wurde seine Vereinskameradin Gesine Heider. Kottner

Bei den Schülern gewann Nele Möhring (links), Ole Müller von „Karo-As Nienburg“ erreichte Platz drei. Zweite wurde seine Vereinskameradin Gesine Heider. Kottner

Holtorf 13.02.2019 Von Die Harke

Maira Müller setzt sich durch

Erfolgreiche „Skatjugend Karo-As Nienburg“ bei Einzelmeisterschaften der Verbandsgruppe 30

Die „Skatjugend Karo-As Nienburg“ hat bei den Einzelmeisterschaften der Verbandsgruppe Hannover (VG30) erfolgreich abgeschnitten. Die Wettkämpfe fanden im Holtorfer „Hotel zur Krone“ statt. Die Nienburger schickten elf Mädchen und Jungen bei den Anfängern (Bambini) und den fortgeschrittenen Schülern ins Rennen. Bei der Begrüßung wurde aber zunächst Karl-Heinz Weikert, Jugendwart der Verbandsgruppe, für seinen unermüdlichen Einsatz um die Nachwuchsförderung unter tosendem Applaus aller großen und kleinen Anwesenden mit einer Urkunde und einem großen Präsentkorb durch VG-Präsident Markus Dockweiler geehrt.

Bambini

Die Skat-Anfänger spielten in vier Serien jeweils zwölf Spiele und wurden von Betreuern am Tisch bei Fragen zum Blatt beraten – spielen und gewinnen mussten sie allerdings alle selbstständig. Am Ende setzte sich Maira Müller von „Karo-As“ mit 1.362 Spielpunkten durch. Platz zwei belegte der jüngste Teilnehmer, der erst fünfjährige Fredrick Dahlke von den „Schaumburger Buben“ (1.332 Punkte), der zwar bei Reizen noch die Rechenhilfe der Erwachsenen benötigte, aber ansonsten bereits sehr versiert auftrat. Die Nienburgerinnen Hannah Boß und Saskia Dreier landeten auf den Rängen sechs und sieben – sie erhielten ebenfalls einen Preis für ihre Leistung.

Schüler

Die „Schaumburger Buben“, „Litken Borgwedell“ und der „Sk Walsrode“ stellten eine starke Konkurrenz dar, doch die „Skatjugend Karo-As Nienburg“ musste sich nicht verstecken. Nach drei spannenden Serien zu je 36 Spielen lag Nele Möhring („Litken Borgwedell“) mit 2.543 Spielpunkten klar vorn. Auf den zweiten Platz spielte sich bereits die Nienburgerin Gesine Heider (1.895) hauchdünn vor ihrem Vereinskameraden Ole Müller (1.881). Platz vier ging ebenfalls an Mohammad Safo von „Karo-As“ (1.826). Julien Stühring (8., 1.661 Punkte) und Kyra Murschel (9., 1.350 Punkte) verwiesen zwei älteren Spielerinnen auf die zweistelligen Plätze. Dort landeten auch Nouredin Safo und Adrian Swica als 13. und 14. Alle Kinder erhielten Geschenke, keiner ging leer aus.

Maira Müller von „Karo-As Nienburg“ gewann vor Frederick Dahlke und Bastian Klose (beide „Schaumburger Buben“). Kottner

Maira Müller von „Karo-As Nienburg“ gewann vor Frederick Dahlke und Bastian Klose (beide „Schaumburger Buben“). Kottner

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2019, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.