Schulleiter Matthias Jentsch (links) mit BAWN-Vorstand Arne Henrik Meyer Foto: BAWN

Schulleiter Matthias Jentsch (links) mit BAWN-Vorstand Arne Henrik Meyer Foto: BAWN

Landkreis 04.10.2020 Von Die Harke

Malbücher für Kitas und Schulen

BAWN-Spende zum Thema Abfall und Werthaltigkeit

Um den Kontakt zu den Kindertagesstätten und Schulen auch ohne Führungen zumindest ein wenig aufrecht zu erhalten, besuchte BAWN-Vorstand Arne Henrik Meyer die Friedrich-Ebert-Schule in Nienburg und die Kindertagesstätte „Kleine bunte Welt“ in Eystrup, um dort Malbücher für die Kinder zu überreichen. Jungen und Mädchen die richtige Trennung beizubringen und sie mit Abfallthemen für die Werthaltigkeit vieler Abfallstoffe zu sensibilisieren, sehen BAWN und Schul- und Kindergartenleitung übereinstimmend als wichtige Aufgabe an.

Der BAWN sei nicht nur einfach Abfallentsorger, so Meyer, sondern engagiere sich auch bei der Beratung in Sachen Vermeidung, richtige Trennung und Umweltbewusstsein: „Der pädagogische Part unseres Auftrags ist ungemein wichtig. Wir möchten frühzeitig das Thema Abfalltrennung und den verantwortungsvollen Umgang mit Abfällen in die Bevölkerung bringen. Idealerweise setzen wir dazu bei den Jüngsten an“, so Arne Henrik Meyer. Schulleiter Matthias Jentsch stimmt dem zu: „Unser Einzugsgebiet erstreckt sich über die ganze Innenstadt. Wir arbeiten mit vielen ganz unterschiedlichen Kindern und das Thema Abfall ist fest in unseren Lehrplan integriert“, erklärt Matthias Jentsch. Im Sachunterricht werde die Friedrich-Ebert-Schule eine gute Verwendung für das Malbuch „Was passiert mit unseren Abfällen“ finden.

Auch die „Kleine bunte Welt“ habe Verwendung für das Buch: „Wir haben uns sehr gefreut, dass der BAWN auf uns zugekommen ist. Gerade weil wir uns vorgenommen haben mehr auf die Abfallthematik einzugehen“, so Kindergartenleiterin Tanja Fischer. „Wir basteln mit den Kindern beispielsweise Laternen aus alten Getränkekartons, die sie dieses Jahr, zum Martinssingen, mit nach Hause nehmen können.“

Insgesamt verteile der BAWN 3.000 Malbücher an Schulen und Kitas im ganzen Landkreis. Meyer: „Das Feedback ist positiv. Trotzdem freuen wir uns darauf, dass hoffentlich bald wieder Kinder zu Besuch kommen und wir auch in eine stärkere Zusammenarbeit mit den Einrichtungen starten können.“ Das Malbuch sei nur ein Schritt auf dem Weg zu einer gemeinschaftlichen Erarbeitung von Abfallthemen.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Oktober 2020, 10:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.