Nikias Schmidetzki DH

Nikias Schmidetzki DH

Landkreis 26.10.2018 Von Nikias Schmidetzki

Man wird doch noch in Ruhe...

Nicht allzu dicke Wände in Hotelzimmern und Ferienwohnungen sorgen mitunter für eine gewisse Einschränkung der Privatsphäre. Das sollten Urlauber wissen und dabei auch fehlende akustische Barrieren bedenken. Während der besorgte Familienvater so gerne mal mahnte, die Kinder mögen doch mit Rücksicht auf die Nachbarn – die selbst jedoch auch mit Kindern verreist waren – sowohl ihrer Lebensfreude als auch kurzfristiger Missstimmung eher weniger offensiv Ausdruck verleihen, sorgte ein kurzer aber deutlicher Einwurf des benachbarten Vaters für die Erkenntnis: Woanders ist es auch nicht besser.

Jener saß offenbar im „stillen Örtchen“, das so still dann eben doch nicht war, und wollte bei seinem „geschäftigen Treiben“ ungestört bleiben. Zu vernehmen war recht deutlich der Hinweis an eine gewisse Annika (oder Anika), er wolle doch wenigstens auf dem Klo mal kurz seine Ruhe haben. Da hatte das Töchterchen offenbar ein ihrer Meinung nach dringenderes Anliegen.

Kurz vor der Abreise erst sprach der Feriennachbar seine Annika (oder Anika) in unserer Anwesenheit persönlich an – und richtete seine Worte nicht etwa an seine Tochter, sondern an seine Frau. Schmunzeln, schweigen, weitergehen war fortan die Devise beim Aufeinandertreffen. Und es blieb eben die Erkenntnis: Woanders ist es auch nicht besser..

Zum Artikel

Erstellt:
26. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.