Die Polizei ermittelt nach einer Pfefferattacke gegen einen Mann aus Nienburg wegen gefährlicher Körperverletzung. Schwake

Die Polizei ermittelt nach einer Pfefferattacke gegen einen Mann aus Nienburg wegen gefährlicher Körperverletzung. Schwake

Nienburg 09.08.2019 Von Sebastian Schwake

Mann mit Spray angegriffen

Ein 54-jähriger Nienburger ist am Mittwochnachmittag um 15 Uhr in der Langen Straße mit Pfefferspray attackiert worden. Der Mann habe auf einer Bank gelegen, als plötzlich ein 50-Jähriger den alkoholisierten Mann mit einem Spray Reizgas ins Gesicht sprühte. „Der Mann hatte gerötete Bindehäute. Das ist ein Indiz dafür, dass Pfeffer- oder ein Tierabwehrspray versprüht worden ist“, teilte Polizeisprecher Axel Bergmann am Freitag mit. Der Mann habe nach der Attacke geschrien.

Die Tat hatten viele Zeugen, die in einem Restaurant saßen, mitbekommen. Sie hatten daraufhin Polizei und Rettungsdienst alarmiert. Aufgrund der detaillierten Täterbeschreibung konnten die Polizisten schnell einen 50-Jährigen als mutmaßlichen Täter ausfindig machen.

Er mache keine Angaben zu der Tat oder den Hintergründen. „Die Ermittlungen, warum der 50-Jährige den 54-Jährigen angegriffen hat, laufen. Wir hören dazu Zeugen, von denen es viele gibt“, sagte der Polizeisprecher. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Das Opfer wurde von Rettungssanitätern vor Ort behandelt.

Zum Artikel

Erstellt:
9. August 2019, 12:42 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 29sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.