Ein Foto zum Abschluss: Die vielen Helferinnen und Helfer des RFV Nienburg blicken glücklich auf die zwei Turnierwochenenden zurück. Foto: RFV Nienburg

Ein Foto zum Abschluss: Die vielen Helferinnen und Helfer des RFV Nienburg blicken glücklich auf die zwei Turnierwochenenden zurück. Foto: RFV Nienburg

Nienburg 24.08.2021 Von Die Harke

Mannschaftsspringen mit vielen bunten Kostümen

18. Nienburger Reitsporttage: Schneemänner und Super Mario bei Teamwettbewerb

Zwei lange Wochenenden liegen hinter dem RFV Nienburg. An acht Tagen standen etliche Prüfungen in Dressur- und Springreiten auf dem Programm und lockten Teilnehmer sowie Zuschauer aus Nah und Fern an der Führser Mühle. Möglich war dieses Programm vor allem dank der vielen fleißigen Helferinnen und Helfer des RFVs, die zwar allesamt erschöpft, aber dennoch überglücklich auf die erfolgreichen Turniertage zurückblicken.

Man hätte fast denken können, man habe zu tief ins Glas geschaut, begegnete man doch diversen Superhelden, Winnie Puuh, Tigger und Ferkel und sah Super Mario, Luigi und Prinzessin Peach mehr als einmal über die Plätze der Anlage von Carsten Biermann galoppieren. Aber eigentlich war das nur der ganz normale Wahnsinn des Mannschaftsspringens, für das sich elf Mannschaften in Kostüme geschmissen hatten. Rasante Runden, bunte Outfits, lustige Choreografien zwischen den Ritten und eine grandiose Stimmung prägten das Bild der letzten Prüfung am Samstagabend.

Reiterinnen im Super Mario- und Luigi-Kostüm. Fotos: RFV Nienburg

Reiterinnen im Super Mario- und Luigi-Kostüm. Fotos: RFV Nienburg

Die „bayerische Mannschaft“ ließ es sich nicht nehmen, zwischen ihren Ritten eine Maß zu stemmen und auf den weiteren Abend anzustoßen, die „Beach Girls“ machten bei bestem Wetter Lust auf Sommer und die „Flotten Vier Jahreszeiten“ zeigten , wie schnell das Wetter doch wechseln kann. Mit „Kikis Trümmertruppe“ ritten fantastische Fabelwesen in den Parcours und der RV Kreuzkrug erinnerte daran, wie schön es doch war, als Deutschland 2014 Fußball-Weltmeister wurde.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab es am Ende zwischen dem RFV Landesbergen und dem PSV Meißendorf. Am Ende setzten sich die Kreis-Nienburger mit vier tollen Runden durch. „Hundert Morgen Wald“ wurde Dritter, gefolgt von den „Flotten Vier Jahreszeiten“ auf der Vier.

... beim Mannschaftsspringen mit wie ein Schneemann. Fotos: RFV Nienburg

... beim Mannschaftsspringen mit wie ein Schneemann. Fotos: RFV Nienburg

Aber das war nicht die einzige Platzierung, die es in dieser Prüfung zu besetzen galt. Einen Kostümpreis im Wert von 400 Euro gab es zu vergeben, den der RFV Nienburg nur zu gern unter den Teilnehmern dieser tollen Prüfung verloste. Die Richterinnen Katharina Gausmann und Ilona Colland waren nicht gewillt zwischen den vielen tollen und aufwendig gestalteten Kostümen zu entscheiden, sodass spontan der Bundestagsabgeordnete Maik Beermann herhalten und diese durchaus schwierige Entscheidung treffen musste. Auch er kam dabei etwas in die Bredouille und kürte kurzerhand zwei weitere Platzierte, deren Gewinne er aus eigener Tasche in den Preistopf werfen würde.

Er entschied am Ende, dass die „Flotten Vier Jahreszeiten“ mit ihren detailreichen und liebevoll gestalteten Kostümen die Gewinnerinnen des Kostümpreises werden sollten. Die „Superhelden“ belegten Platz zwei und die „Beach Girls“ wurden für ihren Mut, mit Schwimmreifen um den Bauch über die Hürden zu fliegen, mit dem dritten Platz belohnt.

Hannah Knoke (links) auf Petti und Joy Michaelis auf Wiola vom RFV Nienburg nahmen am Kostüm-Mannschaftsspringen teil. Fotos: RFV Nienburg

Hannah Knoke (links) auf Petti und Joy Michaelis auf Wiola vom RFV Nienburg nahmen am Kostüm-Mannschaftsspringen teil. Fotos: RFV Nienburg

Zum Artikel

Erstellt:
24. August 2021, 16:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.