Die neuen Majestäten (von links): Vize-Kreisvorsitzender Dieter Schimanski, Dieter Bruchmann, Ingo Lotz, Herrmann Kumme, Torsten Meyer, Marko Reppin, Martin Strohmeier, Hartmut Biermann, Mario Kleipsties, Karsten Andermann und Kreisvorsitzender Heinz-Dieter Wolter. Grote

Die neuen Majestäten (von links): Vize-Kreisvorsitzender Dieter Schimanski, Dieter Bruchmann, Ingo Lotz, Herrmann Kumme, Torsten Meyer, Marko Reppin, Martin Strohmeier, Hartmut Biermann, Mario Kleipsties, Karsten Andermann und Kreisvorsitzender Heinz-Dieter Wolter. Grote

Landkreis 01.11.2017 Von Die Harke

Marco Reppin ist neuer Kreiskönig

Sebbenhausener Schützen sichern sich den Mannschaftstitel beim Kreispokal

Im [DATENBANK=656]Schützenkreis Nienburg[/DATENBANK] veranstaltete der [DATENBANK=4595]Schützenverein Leese[/DATENBANK] das Kreiskönigsschießen. Auf dem Schießstand in Leese standen die Schützen mit dem Luftgewehr in der Anschlagart „Sitzend auf Sandsack“ vor den Scheiben. An den Start gingen 61 Schützen aus elf Vereinen in drei Altersklassen. Nach zehn Schuss für den Kreispokal mussten noch drei weitere Schüsse für den Kreiskönig abgegeben werden. Diese Königsschüsse wurden als Teiler ausgewertet. Jeweils die besten acht anwesenden Schützen der drei Altersklassen gingen dann in die Finalrunde.

Hatte im Vorkampf Helmut Meyer aus Dolldorf das Teilnehmerfeld in der Seniorenklasse mit einem Teiler von 8,6 angeführt, so zeigte er im Finale allerdings Nerven. Hier bewies Ingo Lotz aus Doenhausen Routine und konnte mit dem Finalteiler von 45,2 – gesamt 72,4 – die Kreiskönigswürde erreichen.

Als erster Ritter fungierte Dietrich Bruchmann (Lichtenmoor) mit einem Gesamtteiler 74. Den zweiten Ritter sicherte sich Herrmann Kumme (Gandesbergen) mit einem Gesamtteiler 74,4.

Bei den Schützen ging Marko Reppin (Steimbke) mit dem besten Teiler 24 der Schützenklasse als Erster ins Finale, mit dem zweitbesten Tages-Finalteiler von 17 ließ er sich auch nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und erhielt mit einem Gesamtteiler von 41 die Würde des Kreiskönigs. Als erster Ritter nutzte Martin Strohmeier (Leese) das Heimrecht und sicherte sich mit einem Gesamtteiler 47,4 den Titel. Zweiter Ritter wurde Torsten Meyer (Dolldorf) mit einem Gesamt-Teiler von 124,5 her.

Mario Kleipsties (Steimbke) mit dem besten Finalteiler des gesamten Wettbewerbs von 5 – Gesamtteiler 34,1 – ließ die Konkurrenz keine Chance und wurde neuer Kreiskönig der Altersklasse. Ihm zur Seite steht als erster Ritter Karsten Andermann (Sebbenhausen) mit einem Gesamtteiler von 66,3. Als zweiter Ritter fungierte Hartmut Biermann aus Lichtenmoor mit Gesamtteiler 79,4.

Im parallel laufenden Kreispokalwettkampf wurde eine Zehntelwertung durchgeführt. Mit einer Gesamtringzahl von 319,7 sicherte sich auch Sebbenhausen I mit den Schützen Karsten Andermann, Janik Zander, und Holger Schröder den ersten Platz.

Auch in der Einzelwertung konnten sich die Sebbenhausener in der Schützenklasse gleich über einen doppelten Sieg freuen. Bestes Tagesergebnis erzielte Jonas Zander mit 107,1 Ringen ihm folgte Holger Schröder (106,9; beide Sebbenhausen) und Marko Reppin (Steimbke; 105,3) in der Schützenklasse.

In der Altersklasse sicherte sich mit dem Ergebnis von 106,5 Ringen Mario Kleipsties Platz eins, gefolgt von Heinrich Ohlenkamp (Dolldorf) 106,1 und Karsten Hasselbusch (Landesbergen) 106.

In der stärksten Gruppe von 35 Teilnehmern der Seniorenklasse setzte sich Joachim Müller (Hämelhausen) mit 106,2 Ringen an die Spitze und behauptete den Sieg, den zweiten Platz belegte Heinrich Bockhoop (Lichtenmoor) mit 105,8 Ringen, Platz drei sicherte sich Walter Müller Doenhausen mit ebenfalls 105,8 Ringen und dem letzten Schuß von 216,3.

Beim Wettbewerb um die Ernst-Leseberg-Gedächtnisplakette werden die besten Teiler aller drei Schützen der Mannschaft gewertet, es setzte sich die Mannschaft aus Steimbke mit einem Mannschaftsergebnis Gesamtteiler 106,9 durch und hat damit gute Chancen, hier als Gesamtsieger hervorzugehen.

Alle Ergebnisse können auf der Homepage des Schützenkreises unter www.schuetzenkreis-niebung.de abgerufen werden.

Zum Artikel

Erstellt:
1. November 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.